OutDoor Messe 2017: Produkte für Kinder

Foto: OutDoor Friedrichshafen Outdoor-Kinderbekleidung

Fotostrecke

In den letzten Jahren ist der Markt für Kinderprodukte deutlich gestiegen. Auf der OutDoor 2017 in Friedrichshafen präsentierten zahlreiche Hersteller neue Kinderbekleidung und Ausrüstung für Kids. Einige Highlights gibt es in unserer Fotostrecke ...

Längst sind Kinder aus der Outdoor-Szene nicht mehr wegzudenken, genießen die Kleinen die Freizeit in der Natur doch mindestens genauso sehr wie wir Erwachsenen. Auch Hersteller von Outdoor-Bekleidung und Equipment haben das erkannt und fahren immer mehr Produkte auf, die genau auf die Bedürfnisse der jungen Zielgruppe zugeschnitten sind.

In Sachen Qualität darf Kinderbekleidung der von Erwachsenen in nichts nachstehen. Im Gegenteil: Oft wird die Bekleidung von Kindern noch viel stärker beansprucht als die der Großen.

Die Funktionspalette entspricht weitgehend der Erwachsenenbekleidung. Neben klassischen Funktionen wie Feuchtigkeitsmanagement, Atmungsaktivität sowie Wasser- und Winddichte achten Hersteller insbesondere auf den UV-Schutz.

Während bei der Bekleidung das Design speziell auf Kinder zugeschnitten ist, funktioniert bei Ausrüstung, wie etwa Rucksäcken, ein „Take-Down“ gut. Die Miniversion des Papa- oder Mama-Rucksacks begeistert den Nachwuchs.

Auf der diesjährigen OutDoor Messe in Friedrichshafen stellten nicht nur reine Kindermarken wie Reima oder Trollkids ihre Produktneuheiten vor, auch für Namen wie Craghoppers, Elkline, Jack Wolfskin oder Viking Footwear sind Kindersachen längst eine wichtige Sparte ihrer Gesamtkollektion geworden. Einige bunte Kinderneuheiten stellen wir euch (oben) in unserer Fotostrecke vor - weitere Neuheiten der OutDoor Messe 2017 hier:

15.06.2017
© outdoor