Neues von Buff: Halstücher und Hoodies für die kalte Jahreszeit

Hoodie Buff
Foto: Hersteller
Die spanische Firma Buff, bekannt für die praktischen Schlauchtücher, präsentiert für den kommenden Winter zwei neue Produkte, die für Wanderer, Kletterer und Biker interessant sind.

Reversible Storm Buff
Das Reversible Storm Buff ist für besonders widrige Wetterbedingungen gedacht. Eine Gore Windstopper-Membran macht es besonders winddicht. Ein Mikrofaser-Einsatz soll das Atmen erleichtern, wenn das Tuch über Mund und Nase gezogen wird. Mit einem verstellbaren Kordelzug kann das Tuch schnell zur Kopfbedeckung umgewandelt werden.

Bandana Buff
Beim Bandana Buff handelt es sich um ein Schlauchtuch, das einem klassischen Dreieckstuch ähnelt. Das Tuch besteht aus zwei Lagen - einer wärmenden Polartec Thermofleece-Schicht und einer bunt bedruckten Mikrofaser-Schicht. Es wird um den Hals getragen und kann bei kälteren Temperaturen auch über Mund und Nase gezogen werden. Atemlöcher sollen verhindern, dass sich beim Atmen zu viel Feuchtigkeit im Tuch sammelt.

 

Hoodie Buff
Foto: Hersteller Kuschlig und schick: Das neue Hoodie Buff.

Hood Buff und Hoodie Buff
Ebenfalls neu: das Hood Buff, das durch die Kombination von Schlauchtuch mit Kapuze doppelt vor Kälte schützt. Das weiche Mikrofaser-Material umhüllt Kopf und Nacken, während die winddichte Kapuze aus Gore Windstopper vor Wind schützt. Das Hoodie Buff ist das wärmende Pendant des Hood Buff und verwendet Polartec Thermal Fleece statt der Windstopper-Membran.

23.09.2011
Autor: Sebastian Hohl
© outdoor