GPS mit Kamera: Garmin GPSmap 62sc und 62sct

Garmin erweitert seine GPSmap 62-Serie um zwei Geräte: Das GPSmap 62sc und das GPSmap 62sct. Beide Geräte sind mit einer 5 Megapixel-Kamera ausgestattet mit der man unterwegs die schönsten Eindrücke festhalten kann.

 

Garmin GPSmap 62stc
Foto: Garmin

Die Bilder werden bei der Aufnahme sofort mit den aktuellen GPS-Daten gespeichert. So können die Bilder später am Computer verschiedenen Punkten auf der Route zugeordnet werden.

Damit auch genug Platz für die geschossenen Bilder vorhanden ist, erweitert Garmin den internen Speicher bei den beiden neuen Geräten auf 3,5 GB. Darüber hinaus verfügen alle Geräte der Serie über einen Speicherkartenslot für MicroSD Karten.

In Deutschland kommen die beiden Modelle voraussichtlich Ende Juli 2011 auf den Markt. Das GPSmap 62sc wird voraussichtlich 499 Euro, das GPSmap 62sct 549 Euro kosten.

Die wichtigsten Funktionen im Überblick:

  • 5 Megapixel Autofokus-Kamera
  • 3,5 GB interner freier Speicher, erweiterbar mit MicroSD Karten
  • transflektives TFT-Display mit Hintergrundbeleuchtung: 2,6 Zoll (6,6 cm) bzw. 160 x 240 Pixel, 65.000 Farben
  • neigungsunabhängiger 3-Achsen-Kompass
  • barometrischer Höhenmesser
  • Serieller Anschluss über USB
  • wasserdicht nach IPX7 (bis zu 1 m Wassertiefe)
  • geeignet für Garmin Topokarten, BlueChart Seekarten, City Navigator NT Straßenkarten und Rasterkarten
  • vorinstallierte weltweite Basiskarte
  • Betrieb mit 2 AA Batterien oder Akkus, Laufzeit bis zu 16 Stunden
  • Freizeitkarte Europa im Maßstab 1:100.000 (nur GPSmap 62stc)

Das Garmin GPSmap 62 im Video:

Fotostrecke: GPS-Geräte im Test 2011

6 Bilder
Garmin Dakota 20 Foto: Garmin
Garmin GPS MAP 62S Foto: Garmin
GPS Allrounder: Lowrance Endura Safari Foto: Lowrance
26.06.2011
Autor: Sebastian Hohl
© outdoor