Garmin Oregon, Edge 510 und 810: Neue GPS-Geräte für 2013

GPS-Gerät Garmin Oregon 600
Foto: Garmin
Auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas hat Garmin Anfang des Jahres zwei neue GPS-Geräte für Radfahrer und die dritte Generation des Garmin Oregon präsentiert.

Neu für 2013: das überarbeitete Garmin Oregon in vier Ausführungen. Die dritte Generation des bewährten GPS-Geräts setzt auf neue Display-Technologie (Touchscreen, Zoomen mit zwei Fingern - sogar mit Handschuhen) und Bluetooth-Konnektivität mit modernen Smartphones und Tablet-Computern. Dafür wird die kostenlose Garmin-BaseCamp-App benötigt. Diese ist aktuell bereits für iOS-Geräte verfügbar, eine Android-Version folgt. Mehr über die neuen Funktionen des Garmin Oregon erfahren Sie im Video (siehe unten).

Die neuen Garmin Oregon GPS-Geräte 600, 600t, 650 und 650t sollen voraussichtlich ab März 2013 auf den Markt kommen. Die unverbindlichen Verkaufspreise liegen bei 379 Euro für das Garmin Oregon 600 (Garmin Oregon 600t: 449 Euro) sowie 449 Euro für das Oregon 650 (Oregon 650t: 519 Euro). Die "t"-Varianten kommen mit vorinstallierter Freizeitkarte von Europa.

Außerdem wird das GPS-Gerät Garmin Oregon 600 auch in speziellen Bundles mit den Karten Topo Deutschland 2012 Pro (UVP 429 Euro) und TransAlpin 2012 Pro (UVP: 479 Euro) angeboten.

 

GPS-Gerät Garmin Oregon 600
Foto: Garmin

Daten und Fakten Garmin Oregon (März 2013)

  • Speicherkapazitäten (interner Speicher): 2 GB beim Oregon 600
  • Oregon 600t/650: 4GB
  • Oregon 650t: 8 GB
  • erweiterbar mit microSD
  • Batterielaufzeit ca. 16 Stunden im Standard GPS-Modus
  • wasserdicht nach IPX7
  • Drahtlosübertragung via ANT+ zur Nutzung kabelloser ANT+ Sensoren (wie Temperatursensor oder HF-Brustgurt) sowie zur Datenübertragung von Gerät zu Gerät.
  • Bluetooth- und Bluetooth low-energy-kompatibel (zur drahtlosen Datenübertragung auf Smartphones und Tablet PCs)
  • Paperless-Geocaching Funktion
  • ActiveRouting mit geeigneten Topo Karten von Garmin (zur Erstellung von Routenvorschlägen gemäß einer gewünschten Aktivität)
  • äußerst robustes Kunststoffgehäuse
  • kapazitives 3“-Touchscreen-Display (Multitouch-fähig)
  • GPS und GLONASS-kompatibel (bis zu 20 Prozent schnellerer GPS Empfang)
  • frei konfigurierbare Schnellwahltaste
  • Oregon 600t und 650t jeweils mit vorinstallierter Freizeitkarte von Europa (1:100.000)
  • Oregon 650 und 650t mit eingebauter 8 MP-Kamera inkl. digitalem Zoom und Blitz sowie Batterie Pack mit Aufladefunktion im Gerät.

Video: Die neuen Features des Garmin Oregon 600

Zur Darstellung des Videos benötigen Sie aktiviertes JavaScript sowie den Adobe Flash-Player.

 

GPS-Gerät mit Trainingsfunktionen: Garmin Edge 510
Foto: Garmin Das Garmin Edge 510 verzichtet zwar auf eine Kartendarstellung, bietet aber viele Trainingsfunktionen.

Für Radfahrer: Garmin Edge 510 / 810

Bereits bei den Händlern eingetroffen sein müssten die beiden GPS-Geräte für Radfahrer, das Garmin Edge 510 und das Garmin Edge 810. Das Besondere an diesen neuen Rad-Computern Garmin Edge 510 und 810 ist ebenfalls die per App koppelbare Smartphone-Online-Funktion. Außerdem kommen die neuen Garmin-GPS-Radcomputer mit Farb-Touchscreens, die auch bei schlechten Lichtverhältnissen gut ablesbar sein sollen. Das Modell Garmin Edge 510 richtet sich in erster Linie an Radsportler, die viele Daten aufzeichnen und individuell darstellen wollen.

Das Display des Garmin Edge 510 ist 25 Prozent größer als beim Vorgängermodell. Somit sollen sich die Daten auf dem GPS-Gerät noch leichter ablesen lassen. Die Darstellung von Strecken und Tracks hat Garmin laut eigener Aussage verbessert. Auf eine Kartendarstellung wird aber weiterhin verzichtet.

Für Radsportler, die mehr Wert auf umfangreiche Navigation legen, gibt es das Garmin Edge 810. Dieses GPS-Gerät wurde mit einem 2,6 Zoll großen Display ausgestattet und wiegt lt. Hersteller 98 Gramm.

 

GPS-Gerät mit Trainingsfunktionen und Karte: Garmin Edge 810
Foto: Garmin Das Garmin Edge 810 bietet viele Navigationsfunktionen mit Kartendarstellung.

Daten und Fakten Garmin Edge 510 und Edge 810

Die neuen GPS-Radcomputer Edge 510 und Edge 810 sind laut Garmin ab Februar 2013 in folgenden Ausführungen erhältlich (Preise lt. Hersteller):

  • Garmin Edge 510 ohne Zubehör: 299 Euro
  • Garmin Edge 510 Bundle mit Sensoren, zwei Halterungen (Standard+Aero): 369 Euro
  • Garmin Edge 810 ohne Zubehör: 449 Euro
  • Garmin Edge 810 Bundle mit Sensoren, zwei Halterungen (Standard+Aero): 529 Euro
  • Garmin Edge 810 mit Topo Deutschland 2012 Pro: 499 Euro
  • Garmin Edge 810 mit Garmin Transalpin 2012 Pro: 549 Euro
  • Garmin Edge 810 mit Sensoren, zwei Halterungen (Standard+Aero) und Karte City Navigator Europa: 579 Euro

Zusätzlich wird es farbige, gummierte Schutzhüllen für beide Geräte zu je 9,99 Euro geben.