Arcas Leuchten - Günstige Stirnlampen im Check

Foto: Arcas
In der kalten und dunklen Jahreszeit ist eins besonders wichtig, wenn man sich draußen bewegen möchte: Licht. Stirnlampen sind hier das Mittel der Wahl, weil sie immer in die Blickrichtung leuchten und man beide Hände frei hat. Wir haben uns zwei extrem günstige Stirnlampen etwas genauer angeschaut: Die Arcas Mikro LED und die Arcas 3W LED Kopflampe ...

Stirnlampen haben in der dunklen Jahreszeit Hochkonjunktur. Aber muss es unbedingt eine teure Marken-Stirnlampe sein? Wir haben uns zwei Low-Budget Stirnlampen von der Marke Arcas angeschaut.

Beide Stirnlampen arbeiten mit je einer LED und punkten mit einem niedrigen Gewicht. Preislich liegen die beiden Lampen bei 5,99 Euro beziehungsweise 9,99 Euro.

Arcas Mikro LED Kopflampe

 

Foto: Arcas Die Arcas Mikro LED Kopflampe: ideal geeignet um sie immer als Notfall-Lampe dabei zu haben.

Die Arcas Mikro LED Kopflampe beeindruckt mit ihren kompakten Maßen (32 x 28 x 32 mm) und ihrem geringen Gewicht. Die Stirnleuchte schlägt mit gerade einmal 26,2 Gramm inklusive Batterien zu Buche. Für die nötige Energie sorgen zwei CR2032 Lithium-Knopfzellen, die bereits im Lieferumfang enthalten sind. An das Batteriefach der Lampe kommt man schnell und einfach heran, allerdings ist das Austauschen der Knopfzellen zum Teil etwas fummelig, weil sie dazu neigen, sich in dem Batteriefach zu verkeilen.

Die einzelne LED, die in dieser Arcas-Stirnlampe verbaut wird, liefert genug Licht für den Nahbereich. Wer beim Joggen oder Nachtwandern den Weg vor sich ausleuchten will, sollte eher zu einer anderen Stirnlampe greifen. Der Hersteller gibt die Helligkeit mit 30 Lumen an. Sie lässt sich aber auch auf 50% herunterdimmen, was ideal zum Studieren von Landkarten im Dunkeln oder zum Lesen im Zelt ist. Die Bedienung erfolgt über einen Knopf, mit dem man dann durch die Leuchtmodi schaltet.

Das Kopfband sitzt straff und lässt sich individuell an jede Kopfgröße anpassen. Die Kopflampe wackelt nicht auf der Stirn und sitzt ordentlich fest. Der Winkel des Leuchtelements lässt sich in einem Bereich von 90 Grad verändern. Hier ist auch der Schwachpunkt dieser Stirnlampe. Die Arretierung erfolgt über zwei verhältnismäßig weiche Kunststoff-Bauteile und funktioniert durch Reibungswiderstand. Dieses System scheint nicht auf Langlebigkeit ausgelegt zu sein. Hier dürfte die Arcas Mikro LED Kopflampe als erstes nachgeben.

Alles in allem bietet die Arcas Mikro LED Kopflampe aber eine solide Performance für wenig Geld. Der große Vorteil dieser Stirnlampe sind die kompakten Maße. Dadurch eignet sie sich ideal als Back-Up-Leuchte bzw. Notfall-Lampe, die bequem in der Jackentasche verschwindet.

Arcas Mikro LED Kopflampe
Breite: 32 mm
Länge: 28 mm
Höhe: 32 mm
Gewicht: 26,2 g
LED-Anzahl: 1x SMD LED
Batterien: 2x CR2032 Lithium
Gehäuse: Kunststoff
Schutzklasse: IP44
Helligkeit: 30 Lumen
Preis (UVP): 5,99 Euro

Arcas 3W LED Kopflampe

 

Foto: Arcas

Die 3W LED Kopflampe von Arcas ist ebenfalls in erster Linie eine Nahbereichslampe. Die breite LED hat ordentlich Power und strahlt sehr helles, weißes Licht aus. Die Außenmaße betragen 60x30x42 Millimeter und inklusive Batterien bringt die Stirnlampe 84,2 Gramm auf die Waage. Durch das recht breite und straffe Kopfband wackelt die Stirnlampe selbst bei stärkeren Kopfbewegungen oder Erschütterungen (wie sie zum Beispiel beim Joggen entstehen) nicht. Das Kopfband lässt sich außerdem verstellen und an individuelle Kopfgrößen anpassen.

Das Leuchtelement der Arcas-Stirnleuchte lässt sich in drei Stufen nach vorne kippen. Allerdings ist das in den seltensten Fällen wirklich nötig. Die absolute Stärke der Arcas 3W LED Stirnlampe ist der breite Leuchtkegel. Selbst Dinge, die außerhalb des zielgerichteten Blickes liegen, also in der Peripherie, werden von dieser Lampe vollständig ausgeleuchtet. Wer die Lampe in Gebäuden nutzt, kann mit der Arcas 3W LED Kopflampe einen kompletten Raum ausleuchten. Draußen eingesetzt lässt sich mit der Stirnlampe die unmittelbare Umgebung ausleuchten. Die vom Hersteller angegebene Lichtstrahlweite von 50 Metern erreicht sie nicht ganz. Zumindest ist die Ausleuchtung in 50 Metern Entfernung nicht mehr effektiv.

Neben dem Modus für 100% Dauerlicht gibt es den Modus mit 30% Dauerlicht, sowie einer Blinklichtfunktion und einer SOS-Funktion. Um die Stirnlampe betreiben zu können, werden drei AAA-Batterien benötigt, die bereits im Lieferumfang enthalten sind.

Die Arcas 3W LED Kopflampe überzeugt vor allem durch ihr sehr helles und breit gestreutes Licht. Leider ist sie weder wasser- noch staubdicht. Das Preis-Leistungs-Verhältnis dieser Stirnlampe (9,99 Euro UVP) ist sehr gut.

3W LED Kopflampe
Breite: 60 mm
Länge: 30 mm
Höhe: 42 mm
Gewicht: 84,2 g
LED-Anzahl: 1x LED COB
Batterien: 3x AAA-Batterie
Gehäuse: Kunststoff
Schutzklasse: keine Angabe
Helligkeit: 120 Lumen
Preis (UVP): 9,99 Euro

Fazit

Beide Stirnlampen erfüllen ihre Zwecke und das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Die leichte Bauweise und der gute Sitz auf dem Kopf sind die klaren Stärken dieser Lampen. Die Schwachstellen sind jeweils die Arretierungen der Leuchteinheiten. Diese sind nicht auf Langlebigkeit ausgelegt. Schön wäre es auch gewesen, wenn die Stirnlampen wiederaufladbar wären, damit man auf Tour keine zusätzlichen Batterien mit sich herumtragen muss. In Anbetracht des Preises, ist das aber Kritik auf hohem Niveau.

Mehr Stirnlampen:

Fotostrecke: Test: Batterie- und Akku-Stirnlampen

10 Bilder
Stirnlampen Test 2016 Foto: Hersteller
Stirnlampen Test 2016 Foto: Hersteller
Stirnlampen Test 2016 Foto: Hersteller

Weitere nützliche Tools für Outdoorer:

Fotostrecke: Powerbanks für den Outdoor-Einsatz

13 Bilder
Powerbanks für den Outdoor-Einsatz Foto: EasyAcc
Powerbanks für den Outdoor-Einsatz Foto: Varta
Powerbanks für den Outdoor-Einsatz Foto: Sandberg
12.12.2016
Autor: Daniel Endreß
© outdoor