Achtung Skitourengeher: Mammut-Lawinenairbags checken!

Mammut Rückruf Lawinen-Airbag 2014
Foto: Mammut
Nachkontrollen haben ergeben, dass vereinzelte Mammut- und Snowpulse-Lawinenairbags aus der Produktion Winter 2011/2012 und Winter 2012/2013 einen Montagefehler aufweisen. Nun werden alle Kunden aufgefordert, diese Verbindung zu kontrollieren.

Bei dem Montagefehler handelt sich um eine nicht vollständig eingeschraubte Verbindung zwischen Auslösemechanik und Venturi-Ventil.

Da Mammut nicht ausschließen kann, dass der Fehler bei Gebrauch des Airbags zu einem Funktionsverlust führen kann, fordert Mammut hiermit alle Kunden auf, diese Verbindung gemäß dieser Anleitung hier zu kontrollieren.

Betroffen sind Lawinenairbags der Generation Inflation System 2.0 der Saison Winter 2011/2012 und 2012/2013, der Marken Mammut und Snowpulse. Lawinenairbags, die vor und nach den genannten Saisons gefertigt wurden, sind konstruktionsbedingt NICHT von dieser speziellen Kontrolle betroffen.

Mammut empfiehlt allen Airbag-Besitzern, diese Sichtkontrolle in den regelmässigen Ausrüstungscheck mit aufzunehmen.

Detaillierte Informationen zur Airbag-Kontrolle finden Sie auf der Mammut-Seite

Kontakt Kundenservice Europa:
Mammut Sports Group GmbH, Customer Service
Mammut Basecamp 1
87787 Wolfertschwenden
Deutschland

Tel: +004983343620301

Fotostrecke: Ski-Ausrüstung & Safety-Equipment 2014

30 Bilder
Foto: Black Diamond
Foto: Deuter
Foto: ABS

Fotostrecke: 150 Jahre Mammut: Die schönsten Werbemotive

11 Bilder
Foto: Mammut / Robert Bösch
Foto: Mammut / Robert Bösch
Foto: Mammut / Robert Bösch
05.03.2014
© outdoor