Sich endlich mal richtig schmutzig machen: Die wildesten Bilder des BraveheartBattle 2012

Mehr als einen Halbmarathon laufen, im Schlamm robben, durchs Feuer gehen, klettern, hangeln, hechten und dabei auch noch möglichst witzig aussehen: Das ist der BraveheartBattle, ein Action-Rennen der extremen Art. Wir zeigen die dreckigsten Bilder des 2012er BraveheartBattle.

Im normalen Leben sind die meisten Teilnehmer des BraveheartBattle wahrscheinlich ganz normale Leute: Angestellte, Familienväter und -mütter, Reihenhausgärtner.

Aber beim BraveheartBattle am 10. März 2012 ließen über 2.000 brave Menschen mal so richtig den Kämpfer raus, und viele frönten zugleich der Lust an martilaischen Verkleidungen als Ritter, Römer, Wikinger oder was auch immer.

Beim BraveheartBattle galt es, eine 24 Kilometer lange Strecke mit 45 Hindernisstationen schnellstmöglich zu laufen. Kein Spaß, meinen Sie? Falsch, den Bildern nach zu urteilen ist das sehr wohl ein Spaß, ein Riesenspaß. Schließlich dürfte man sich endlich mal wieder so richtig dreckig machen.

Und die meisten Teilnehmer hatten dann schließlich auch eine Mordsgaudi, es gab ja 'nur' 70 Einsätze für das Rote Kreuz und 'nur' 15 ernstere Verletzungen ...

Die Sieger:

  • First Braveheart: Dennis Jünemann, 1:59:22
  • First Bravehearty: Silvia Hüttner, 2:36:07
  • Grand Braveheart: Günter Straub, 4:05:44
  • Grand Bravehearty: Ulrike Kersting, 5:01:18
  • Best Team: Getting Tough 1, 2:31:10
  • TeamSpirit: Racing Cops vs. Die Gefahr aus dem Süden

Übrigens: Der nächste BraveheartBattle steigt am 9. März 2013 in Münnerstadt.

Mehr aus dem harten Outdoor-Leben: