Abnehmen mit Bakterien? Probiotika sollen beim Abnehmen helfen

Abnehmen - schlanker Bauch, Frau
Foto: Vladitto | Shutterstock
Die Wirkung von probiotischen Lebensmitteln ist umstritten. Laut einer neuen Studie der Laval-Universität in Kanada sollen aber bestimmte Probiotika bei Diäten zusätzlich helfen, dauerhaft abzunehmen.

Als bereits erwiesen gilt, dass sich die Darmflora von schlanken Menschen zu der von Übergewichtigen unterscheidet. Wie Darmbakterien diese aber beeinflussen, sollte eine kanadische Studie zeigen. In der Studie nahmen 125 übergewichtige Probanden an einem Diät-Programm teil.

Eine Hälfte der Testpersonen bekam während der 12-Wochen dauernden Diät Pillen mit einem probiotischem Mittel aus der Lactobacillus rhamnosus-Familie, die andere Hälfte ein Placebo.

Ergebnis: Die Frauen der Probiotika-Gruppe hatten mehr abgenommen als die aus der Placebo-Gruppe. Bei den Männern war kein Unterschied festzustellen.

Auch nach 12 weiteren Wochen ohne Diät verloren die Frauen, die das Probiotika einnahmen, laut der Studie an Gewicht. Das Gewicht der Placebo-Gruppe änderte sich nicht mehr. Insgesamt nahmen die Frauen während der 24-wöchigen Beobachtungszeit in der Probiotika-Gruppe um 5,2 kg und in der Placebo-Gruppe um 2,6 kg ab.

Dieses Ergebnis interpretieren die Wissenschaftler so, dass Probiotika helfen könnten, Diabetes Typ 2 oder Adipositas vorzubeugen. In der Studie wurde ein Bakterium aus der Lactobacillus rhamnosus-Familie verwendet, das der Firma Nestlé gehört.

Erfreulich: Der Leiter der Studie glaubt aber, dass auch andere probiotische Bakterien, wie sie zum Beispiel natürlich in Joghurts vorkommen, einen ähnlichen Effekt haben können.

Quelle: www.sciencedaily.com

Mehr zum Thema Fit sein:

17.04.2014
Autor: Christiane Rauscher
© active life