Lampen im Test

Testbericht: Petzl Nao

Editors Choice 2013: Petzl Nao
Foto: Petzl
Die Petzl Nao ist die erste Stirnlampe mit automatischer Helligkeitssteuerung. Wir haben die Petzl Nao 2013 getestet. Hier der Testbericht ...

outdoor Logo Testurteil

Editors Choice 2013

Loading  

Die Petzl Nao ist die erste Stirnlampe mit automatischer Helligkeitssteuerung. Im Nahbereich sowie bei hellen Flächen (z. B. Schnee) dimmt sie blitzschnell runter, so dass man nicht geblendet wird. Schaut man in die Ferne, fährt sie hoch und aktiviert zusätzlich eine zweite, stark gebündelte LED. Testredakteur Boris Gnielka ist begeistert: »Ob beim Bergsteigen, Wandern oder Trailrunning – mit der Stirnlampe Petzl Nao hatte ich bei jeder Aktivität das passende Licht.« Außerdem sitzt sie bequem am Kopf, lässt sich via USB aufladen und individuell am PC oder Mac konfigurieren. Und wird der Sensor mal gestört – etwa durch Regen –, deaktiviert man die Automatik einfach. Ebenfalls top: Eine Reserveschaltung verhindert, dass man plötzlich im Dunkeln steht. Leuchtweite: 120 m. Leuchtzeit: 1,5–9 h, Preis: 130 €.

Hersteller-Video: Petzl Nao Stirnlampe




Technische Daten des Petzl Nao

Preis: 130 Euro
Leuchtdauer (getestet): 1,5 - 9 h
Leuchtweite (getestet): 120 m

Fazit:

Ob beim Bergsteigen, Wandern oder Trailrunning – mit der Nao hat man bei jeder Aktivität das passende Licht. Außerdem sitzt sie bequem am Kopf, lässt sich via USB aufladen und individuell am PC oder Mac konfigurieren.

25.10.2013