Lampen im Test

Testbericht: Lupine Piko X4 Smartcore

outdoor Editors Choice 2014 - Ausrüstung
Foto: Hersteller
Wer sich mit der leichten Stirnlampe Lupine Piko X4 Smartcore (210 g, 310 Euro) nur einmal den Weg freigeleuchtet hat, will keine andere Lampe mehr. Eines der Lieblingsprodukte der outdoor-Redaktion 2014.

Was uns gefällt

  • perfekte Ausleuchtung
  • vielfältige Einstellmöglichkeiten
  • für jeden Einsatz geeignet

Was uns nicht gefällt

  • hoher Preis

outdoor Logo Testurteil

Editors Choice

Loading  

Eine Stirnlampe für 310 Euro - das klingt unverschämt teuer. Doch wer sich mit der leichten Stirnlampe Lupine Piko X4 Smartcore (210 g) nur einmal den Weg freigeleuchtet hat, will keine andere Lampe mehr - so wie Testerin Sina Choma: "Ob Nachtwanderung oder Joggingrunde, Bike- oder Bergtour: Die Stirnlampe Lupine Piko X4 Smartcore sitzt bequem, lässt sich einfach bedienen und macht die Nacht zum Tag!", freut sich die Multisportlerin.

Auch bei den Labormessungen erreicht die exzellent verarbeitete Stirnlampe Lupine Piko X4 Smartcore Spitzenwerte: Fast so hell wie ein Autoscheinwerfer, punktet die Lupine Piko X4 Smartcore mit einer Beleuchtungsstärke von 2000 Lux (Distanz: 2 Meter), strahlt 150 Meter weit und mit einem perfekten Leuchtkegel. Dank des starken Li-Ion-Akkus mit Kapazitätsanzeige und integriertem Rücklicht bleibt die Lichtleistung der Lupine Piko X4 Smartcore zwei Stunden lang konstant, maximal gedimmt leuchtet die Stirnlampe 58 Stunden. "Eine Topleistung!", so die outdoor Editors Choice Jury 2014.

Technische Daten des Lupine Piko X4 Smartcore

Preis: 310 Euro
Gewicht: 210 g
Leuchtweite (getestet): 150 m
Akku: 58 h

Mehr zu ...


04.03.2014