Kocher im Test

Testbericht: Optimus Elektra FE

outdoor Systemkocher Test
Foto: Katadyn Group
Sie suchen ein günstiges Kochsystem für gelegentliche Einsätze? Dann liegen Sie beim Optimus Elektra FE goldrichtig.
Zu den getesteten Produkten

outdoor Logo Testurteil

Testurteil gut

Loading  

Was uns bei der Handhabung in unserem Systemkocher-Praxistest auffiel:
Beim Optimus Elektra FE Systemkocher gleicht die griffige Topfauflage die fehlende feste Verbindung von Kocher und Topf aus. Manko: Der Topf tropft beim Ausgießen fast immer und es gibt keine Topfisolierung. Mit 90 Euro ist der Optimus Elektra FE der günstigste Systemkocher im Test 2015. Ein Liter Wasser (10 Grad) kocht nach 5:10 Minuten, der Verbrauch liegt bei 14 Gramm. Ein Systemkocher der sich besonders auch für Tagestouren eignet.

Optimus Elektra FE (Hersteller-Video):




Technische Daten des Optimus Elektra FE Systemkocher

Preis: 90 Euro
Gewicht: 440 g
Packvolumen: 17 x 13 cm (2,3 Liter)
Topfgröße: 800 ml
Lieferumfang : Becher, Beutel, separater Piezozünder

Handhabung

Performance

Kochzeit (Liter, 10 °C)

Verbrauch (Liter, 10 °C)

Windschutz (Wirkung)

Gewicht/Packmaß


Fazit:

Sie suchen ein günstiges Kochsystem für gelegentliche Einsätze? Dann liegen Sie beim Optimus Elektra FE goldrichtig.

Optimus Elektra FE im Vergleichstest


Optimus Elektra FE im Vergleich mit anderen Produkten

28.09.2015
Autor: Boris Gnielka
© outdoor
Ausgabe /2015