Fußballschuhe pflegen - aber richtig

Die richtige Fußballschuh-Pflege: VfB-Zeugwart Michael Meusch gibt Tipps

Michael Meusch kennt sich aus in Sachen Pflege von Fußballschuhen. Seit über 20 Jahren ist er Zeugwart beim VfB Stuttgart – und gibt Dir hier exklusive Tipps.

Fotostrecke: VfB-Zeugwart Michael Meusch: meine Schuhpflege-Tipps

5 Bilder
Zeugwart Schuhpflegetipps mit Michael Meusch Foto: VfB Stuttgart
Zeugwart Schuhpflegetipps mit Michael Meusch Foto: VfB Stuttgart
Zeugwart Schuhpflegetipps mit Michael Meusch Foto: VfB Stuttgart

Bei der Pflege von Fußballschuhen gilt es zunächst einmal zwischen den Materialien zu unterscheiden: Ist euer Stiefel aus Leder oder synthetischem Material?

„Ob ihr einen günstigen oder teuren Fußballschuh habt, spielt dabei keine Rolle,“ sagt Michael Meusch, Zeugwart beim VfB Stuttgart. In jedem Fall ist die Pflege von Lederschuhen etwas aufwendiger.

Ganz wichtig – und zwar unabhängig, ob es sich um einen Leder- oder Synthetikschuh handelt: Du solltet Deinen Schuh vor der Pflege unbedingt trocknen. Dazu entferntst Du zunächst die Schnürsenkel und die Einlegesohlen. Vorsicht!

„Man sollte die Schuhe immer kalt trocknen und mit Zeitungspapier ausstopfen, nie auf die Heizung legen,“ gibt Michael Meusch eine Insiderinfo. Ansonsten wird das Material schnell rissig und verliert seine Haltbarkeit.

Dasselbe gilt freilich auch nach dem Putzen. Während des Trocknens empfiehlt sich ein Holzschuhspanner – schließlich hat nicht jeder ein Trockengestell wie es in der Kabine des VfB Stuttgart der Fall ist. Plastikspanner sind dagegen weniger ratsam, da sie keine Feuchtigkeit aufnehmen.

Übrigens: Wenn Dein Schuh mit Schraubstollen versehen ist, solltest Du ab und an die Gewinde ölen.

Loading  

Pflege von Synthetikmaterial

Bei den Unterschieden in der Pflege von synthetischen und ledernen Fußballschuhen gilt eine einfache Grundregel:

„Einen Lederschuh muss ich mit Lederfett pflegen, bei Synthetikschuhen ist ein feuchter Lappen ausreichend,“ erklärt Michael Meusch.

Damit ist es in der modernen Welt der Schuhpflege allerdings noch nicht getan. Nach dem Waschgang mit lauwarmem Seifenwasser kannst Du Deinen synthetischen Schuhe mit speziellen Pflegeemulsionen behandeln – der Handel bietet ein breites Sortiment. Nicht wundern: Selbst mit der besten Lotion werden Synthetikschuhe mit der Zeit spröde und hart. Das liegt an den sich verflüchtigenden Weichmachern im Material.

Ein Tipp zum entfernen von Streifen durch Gummiabrieb: Sie lassen sich mit einem handelsüblichen Radiergummi einfach „ausradieren“.

Zur Darstellung des Videos benötigen Sie aktiviertes JavaScript sowie den Adobe Flash-Player.


 

Zeugwart Schuhpflegetipps mit Michael Meusch
Foto: VfB Stuttgart Meusch und sein ganz persönliches Reich.

Pflege von echtem Leder

Der erste Schritt gleicht der Pflege von Synthetikmaterial: Du kannst den gröbsten Schmutz zunächst mit Seifenwasser entfernen. Achtung: Nicht den ganzen Schuh ins Wasser tränken, das ist der Haltbarkeit abträglich. Für starke Verschmutzungen kannst Du auch auf spezielle Schuhreinigungsmittel zurückgreifen.

Wichtig: Nach der Reinigung ist der Fußballschuh aus Leder ungeschützt. Im Gegensatz zu synthethischen Schuhen musst Du das Leder nun imprägnieren, um es vor Wind und Wetter zu schützen. Die Imprägnierung hält circa drei Wochen und sollte danach wiederholt werden.

Es folgt, wie von Michael Meusch empfohlen, das Einreiben des Schuhs mit Lederfett oder einer Wachsemulsion. Denn: Die im Leder enthaltenen natürlichen Schutzsubstanzen sind nach dem Reinigen heraus gewaschen. Verzichtest Du auf das nachfetten, wird das Leder mit der Zeit rissig und hart. Ein Tipp: Wenn Du einen Lederfußballschuh leicht erwärmst, nimmt er die wertvollen Inhaltsstoffe am besten auf.

Nachdem das Pflegeprodukt Deiner Wahl über Nacht eingezgen ist, kannst Du die Reste am nächsten Tag mit einem weichen Lappen entfernen und den Schuh mit einer Bürste auf Hochglanz bringen. Nun steht dem nächsten Kick nichts mehr im Wege!

Weltneuheit: adidas Samba primeknit - der erste Strickschuh der Welt

Pumas neues Top-Model: der Fußballschuh evoPOWER

26.02.2014
Autor: Benjamin Brumm
© outdoor