Jacken im Test

Testbericht: Vaude Tyresta Jacket

Softshelljacken im outdoor-Test 2013
Foto: Hersteller
Vor Wind schützt die Vaude Tyresta Jacket gut, auch der robuste Stoff gefällt. Doch in puncto Tragekomfort und Nässeschutz überzeugt die Softshelljacke weniger.
Zu den getesteten Produkten

outdoor Logo Testurteil

Testurteil befriedigend

Das Material der Vaude Tyresta Jacket ist abriebfest und erfüllt die strengen ökosozialen Bluesign-Vorgaben, beides gibt Pluspunkte. Der Rest hingegen enttäuscht: Hebt man die Arme, rutscht die Jacke nach oben, winkelt man die Unterarme an, spannen die Ellbogen. Auch könnten die Achselzipper der Vaude Tyresta Jacket leichter gleiten, die Taschen höher sitzen. Zwar blockt die Vaude Tyresta Jacket Wind, wehrt aber Nässe nur kurzzeitig ab.

Tragekomfort: Die geringe Bewegungsfreiheit und der mäßige Kapuzensitz kosten Punkte. Klimakomfort dank Pitzips ordentlich.

Wetterschutz: Schon nach fünf Minuten kroch im Nieselregen Nässe durch die Schulternähte der Vaude Tyresta Jacket. Die Softshelljacke schützt aber gut vor Wind - das ergab der Praxistest 2013.

Praxis: Wenig Taschenstauraum bei umgelegtem Hüftgurt, hakelige Pitzips.

Technische Daten des Vaude Tyresta Jacket

Preis: 150 Euro
Gewicht: 520 g
Material: Windproof 80/100 (Polyester und Polyurethan; Bluesign-approved)
Ausstattung: zwei Schubtaschen, eine Brusttasche, Pitzips (26 cm)

Tragekomfort

Wetterschutz

Praxis

Qualität


Fazit:

Vor Wind schützt die Vaude Tyresta Jacket gut, auch der robuste Stoff gefällt. Doch in puncto Tragekomfort und Nässeschutz überzeugt die Softshelljacke weniger.

Vaude Tyresta Jacket im Vergleichstest


Vaude Tyresta Jacket im Vergleich mit anderen Produkten

11.09.2013
Autor: Boris Gnielka
© outdoor
Ausgabe /2013