Jacken im Test

Testbericht: Vaude Badile Jacket

Softshelljacken im Test
Foto: Hersteller
Die Vaude Badile Jacket erweist sich im outdoor Test als ökologisch ambitionierter Allrounder zum fairen Preis.
Zu den getesteten Produkten

outdoor Logo Testurteil

Kauftipp Testurteil sehr gut

Leichtjacke mit grünem Touch: Vaude schickt mit dem Badile Jacket eine Softshell aus Bluesign-zertifiziertem Material ins Rennen. Sie erfüllt aber nicht nur strengste ökologische Anforderungen, sie trägt sich auch sehr angenehm. Das liegt an der hohen Elastizität, dem bewegungsfreundlichen Schnitt und der bequem sitzenden Kapuze. Sie kommt ohne Schirm und Verstellsystem aus. Ihr Wetterschutz ist daher begrenzt, dafür lässt sie sich umso besser unter einem Helm tragen, wo ein Kordelstopper am Hinterkopf sowie ein Schirm nur stören würden.

Tragekomfort: Etwas rascheliger, aber sehr elastischer Stoff. Schnitt und Bewegungsfreiheit liegen auf Topniveau.

Wetterschutz: Wetterschutz von Kragen und schirmloser Kapuze nicht optimal. Das Material ist aber sehr gut imprägniert.

Praxis/Ausstattung: Ob Taschenstauraum oder Handling – hier ist alles im grünen Bereich.

Technische Daten des Vaude Badile Jacket

Preis: 150
Material: Windproof 80 (Bluesign)
Gewicht: 440 g (Gr. 48/S)
Sonstiges : Zwei Schubtaschen, eine Brusttasche, Zwei-Wege-Frontzipper, Ärmellöcher an den Ärmelbündchen.

Tragekomfort

Wetterschutz

Praxis/Ausstattung

Klimakomfort


Fazit:

Die Vaude Badile Softshell leistet sich im Test kaum eine Schwäche und meistert viele Einsätze. Ein ökologisch ambitionierter Allrounder zum fairen Preis.

Vaude Badile Jacket im Vergleichstest

Die neuen Softshelljacken im Test Foto: Hersteller

Die neuen Softshelljacken im Test

Sie gelten als top Allrounder für den Outdoor-Einsatz. Werden die neuen Softshelljacken ­ihrem Ruf gerecht? Hier die Ergebnisse.


Vaude Badile Jacket im Vergleich mit anderen Produkten

13.06.2012
Autor: Boris Gnielka
© outdoor, outdoor
Ausgabe /2012