Jacken im Test

Testbericht: Vaude Alpamayo Jacket

Softshell Wintersoftshell Test Vaude Alpamayo Jacket
Foto: outdoor
Wenn es eine wasserdichte Soft­shelljacke sein soll, gibt es im Testfeld keine Alternative zur Vaude Alpamayo.
Zu den getesteten Produkten

outdoor Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Vaudes neues Flaggschiff gehört zu den drei Modellen, die aus wasserdichtem Neo-Shell-Material gefertigt sind, und hinterlässt in dem Trio den stimmigsten Eindruck: Der Wetter­­schutz setzt Maßstäbe; auch trägt die Vaude Alpamayo Jacket sich geschmeidiger als die beiden wasserdichten Konkurrenten, nur die Kapuze spannt etwas, wenn man nach unten schaut. Dafür passt die Vaude Alpamayo Jacket aber gut unter einen Kletterhelm. Das Klima der Vaude Alpamayo geht aufgrund der guten Belüftungsmöglichkeiten in Ordnung.

Wetterschutz
Isoliert wenig, dafür liegt der Wetterschutz auf dem Niveau einer Funk­tionsjacke – mehr geht nicht.

Komfort
Recht geschmeidig und engt nicht ein, aber die Kapuze behindert Kopfbewegungen etwas. Dank ­vieler Belüftungen gutes Klima.

Bedienung/Ausstattung
Die Vaude Alpamayo besitzt alles, was man braucht – inklusive großer Taschen. Die Zipper könnten etwas besser laufen.

Technische Daten des Test: Vaude Alpamayo Jacket

Preis: 400 Euro
Material: Polartec Neo Shell
Gewicht: 635 g
Packmaß: 2,4 l
Sonstiges : 3 Außentaschen mit Netzfutter, weit zu öffnende Bündchen, 2-We­ge-RV, Ventilationszips (20 cm).

Wetterschutz

Komfort

Bedienung/Ausstattung

Qualität


Fazit:

Wenn es eine wasserdichte Soft­shell sein soll, gibt es im Testfeld keine Alternative zur Vaude Alpamayo.

Vaude Alpamayo Jacket im Vergleichstest


Vaude Alpamayo Jacket im Vergleich mit anderen Produkten

20.12.2011
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /2011