Jacken im Test

Testbericht: The North Face Summit L4 Jacket

Foto: Benjamin Hahn
In unserem Test 2015 erwies sich die The North Face Summit L4 Jacket als leistungsfähige, gut isolierende Kunstfaserjacke, die sich hervorragend zum Drunter- und Drüberziehen eignet.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • anschmiegsamer Sitz, top Bewegungsfreiheit
  • sehr gutes Wärme-Gewichts-Verhältnis
  • funktionelle Ausstattung, einfache Handhabung

Was uns nicht gefällt

  • nicht ganz so klein verpackbar

Beim The North Face Summit L4 Jacket handelt es sich um eine mit Kunstfasern gefüllte Isolationsjacke mittlerer Wärmeleistung: Das outdoor-Labor ermittelte für das L4 Summit Jacket eine untere Temperaturgrenze von minus 15 Grad für wenig verfrorene Naturen. Trägt man es als Zwischenschicht, zum Beispiel beim Hundeschlittenfahren oder auf Skitourenabfahrten, lässt es sich sogar bis minus 30 Grad einsetzen. Für eine nur 540 Gramm schwere Kunstfaserjacke sind das sehr gute Werte. Das Packmaß von drei Litern geht in Ordnung.

Der größte Vorteil vom The North Face L4 Summit Jacket liegt aber im anschmiegsamen Sitz. Es trägt sich spürbar geschmeidiger als die meisten anderen, ähnlich warmen Kunstfaserjacken und engt auch bei Bewegungen über Kopf nicht ein. Das Kunststück gelingt, weil The North Face die Synthetikfüllung Thermoball verwendet. Bei Thermoball handelt es sich nicht um das typische Kunstfaservlies, sondern um kleine Faserbällchen, die so in Kammern eingefüllt werden wie Daunen. Das macht das Summit L4 Jacket geschmeidiger. Und mit der neuen Kammerform in der Flaschenhals-Optik erzielt The North Face auch bessere Isolationswerte als bei früheren Thermoball-Jacken.

Die Kapuze passt trotz fehlender Verstellmöglichkeiten und dichtet ums Gesicht herum sauber ab. Alle Reißverschlüsse laufen butterweich, die beiden unteren Außentaschen eignen sich gut zum Hände aufwärmen, während sich in der Brusttasche Kleinigkeiten wie der Lippenstift oder ein Feuerzeug sicher verstauen lassen. Außerdem gibt es eine Reißverschlussinnentasche und ein Netzfach, im dem sich eine Getränkeflasche oder Energieriegel aufwärmen lassen.

Technische Daten des The North Face Summit L4 Jacket

Preis: 250 Euro
Gewicht: 540 g
Packvolumen: 3,0 l

Fazit:

Mit dem Summit L4 Jacket bietet The North Face eine leistungsfähige, gut isolierende Kunstfaserjacke, die sich hervorragend zum Drunter- und Drüberziehen eignet.

The North Face Summit L4 Jacket im Vergleichstest


The North Face Summit L4 Jacket im Vergleich mit anderen Produkten

15.12.2015
Autor: Frank Wacker
© outdoor