Jacken im Test

Testbericht: The North Face Mens Atlas Triclimate Jacket

Doppeljacken im Test
Foto: Hersteller
Die robuste, recht warme The North Face Mens Atlas Triclimate Jacket kostet wenig, trägt sich aber nicht ganz so geschmeidig. Der Nässeschutz der Herren-Doppeljacke geht in Ordnung.
Zu den getesteten Produkten

outdoor Logo Testurteil

Testurteil gut

Mit 250 Euro zählt die Herren-Doppeljacke von The North Face zu den günstigsten Testkandidaten. Die The North Face Mens Atlas Triclimate Jacket ist nicht so geschmeidig wie die Konkurrenz, bietet aber eine langlebige Innenjacke aus dickem, recht warmen Fleece und eine robuste Außenjacke - perfekt für den Alltagsgebrauch. Auch der Klimakomfort geht in Ordnung. Die Atmungsaktivität des Materials liegt zwar nur im Mittelfeld, es besitzt jedoch eine starke Imprägnierung. Außerdem bietet die The North Face Mens Atlas Triclimate Jacket genügend Ventilationsmöglichkeiten. Der Wetterschutz ist ordentlich.

Außenjacke
Trotz des eher festen, rascheligen Materials liegt der Tragekomfort der The North Face Mens Atlas Triclimate Jacket im grünen Bereich - genauso wie das Klima. Gute Bedienung. Der Nässeschutz liegt im Mittelfeld. Gewicht: 740 g.

Innenjacke
Dickes Fleece mit großem Packmaß (565 g, 3,5 l); ordentliche Isolation. Ärmelfutter erleichtert An-/Ausziehen.

Doppeljacke
Recht wuchtig wirkende und etwas raschelige Doppeljacke, die nicht einengt. Guter Windschutz (Kapuze/Kragen).

Technische Daten des Test: The North Face Mens Atlas Triclimate Jacket

Preis: 250 Euro
Gewicht: 1305 g
Ausstattung: Außenjacke mit 3 Außent. u. 1 Innent., Pitzips (32 cm lang), abnehmbare Kapuze; Fleeceinnenjacke (2 Taschen) besitzt gefütterte Ärmel.

Außenjacke

Innenjacke

Doppeljacke

Qualität

Temperaturbereich


Fazit:

Das robuste, recht warme Herren-Doppeljacke von The North Face kostet wenig, trägt sich aber nicht ganz so geschmeidig. Der Nässeschutz geht in Ordnung.

The North Face Mens Atlas Triclimate Jacket im Vergleichstest


The North Face Mens Atlas Triclimate Jacket im Vergleich mit anderen Produkten

02.01.2013
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /2013