Jacken im Test

Testbericht: The North Face Diad Jacket

Foto: The North Face

Fotostrecke

Seit Jahren gehört das Diad Jacket, eine leichte 2,5-Lagenfunktionsjacke, zu den Bestsellern im Programm von The North Face. Der Wetterschutz der Jacke ist top - das zeigte der Praxistest der neuesten Version.

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • rascheliges, glattes Material
  • nicht so atmungsaktiv

Seit Jahren gehört das Diad Jacket, eine leichte 2,5-Lagenfunktionsjacke, zu den Bestsellern im Programm von The North Face. In der neuesten Version 2013 muss das The North Face Diad Jacket ohne Stretchmaterial auskommen, dank ihres guten Schnitts engt sie dennoch nicht ein. Der Wetterschutz ist top: Die The North Face Diad meistert die fordernden Wolkenbruchsimulation im outdoor-Labor mit Bestnoten. Ihr Material ist aber nicht so – was die für diesen Jackentyp übliche Feuchtigkeitsbildung im Innern verschärft. Linderung bringen lange Achselzipper (38 cm). Gut: die funktionelle Ausstattung (zwei Taschen), leichtgängige Züge und Zips sowie die passgenaue Kapuze des The North Face Diad Jacket.




Technische Daten des The North Face Diad Jacket

Typ: Wasserdicht und atmungsaktiv
Preis: 200 Euro
Gewicht: 340 g

Fazit

In der neuesten Version muss die The North Face Diad Jacket ohne Stretchmaterial auskommen, dank ihres guten Schnitts engt sie dennoch nicht ein. Der Wetterschutz der Jacke ist top!

04.05.2013