Jacken im Test

Testbericht: Ternua Elbrus (Kauftipp)

Ternua Elbrus Men
Foto: Ternua
Flauschig-warm und luftigbequem: Die vorbildlich verarbeitete Ternua Elbrus Softshell brilliert in fast allen Punkten. Eine klasse Wahl für kalte Tage!
Zu den getesteten Produkten

outdoor Logo Testurteil

Kauftipp Testurteil sehr gut

Loading  

Die wärmste Testjacke 2016 kam von Ternua und begeisterte auf Anhieb. Zwar kostet die Ternua Elbrus mit 300 Euro relativ viel, glänzt aber mit dem abriebfestesten Material im Vergleich. Es ist innen flauschig gefüttert und nicht ganz winddicht – dadurch bleibt man in der Jacke warm, überhitzt aber nicht so schnell wie in Windstopper-Softshelljacken. Regen bietet die Jacke nur kurz Paroli, glänzt dafür mit bestem Tragekomfort und top Handling.

Tragekomfort: Die flauschige Ternua Elbrus Jacke brilliert mit viel Bewegungsfreiheit, weichem Stoff und top Sitz, auch die Kapuze passt perfekt.

Praxis: Hier stimmt alles! Die zwei Taschen liegen so hoch, dass man sie auch mit umgeschnalltem Hüftgurt erreicht.

Technische Daten des Ternua Elbrus (Kauftipp)

Preis: 300 Euro
Gewicht: 530 g (Größe M)
Sonstiges : Keine Damenvariante erhältlich

Tragekomfort

Wetterschutz

Windschutz

Schnitt

Nässeschutz

Praxis

Klima

Qualität


Fazit:

Flauschig-warm und luftigbequem: Die vorbildlich verarbeitete Ternua Elbrus brilliert in fast allen Punkten. Eine klasse Wahl für kalte Tage!

Ternua Elbrus (Kauftipp) im Vergleichstest


Ternua Elbrus (Kauftipp) im Vergleich mit anderen Produkten

12.01.2016
Autor: Boris Gnielka
© outdoor
Ausgabe /2016