Jacken im Test

Testbericht: Rab Xenon


Zur Fotostrecke (8 Bilder)

 

 

 

 

Ausgereifte, hochleistungsfähige Kunstfaserjacke. Ähnlich gut wie Daune – und genauso teuer.
Zu den getesteten Produkten

outdoor Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Rund 40 Prozent mehr als die Kunstfaserkonkurrenz im Test kostet das neue Rab Xenon Jacket (239 €). Trotzdem ist es jeden Cent wert, denn in puncto Wärmeleistung und Packmaß setzt die Xenon in ihrer Gewichtsklasse Maßstäbe. Das liegt auch am neuen Pertex Quantum-GL, mit 25 g/m2 einer der leichtesten Stoffe der Welt. Nur nach außen isolierte Taschen fehlen, um die Hände zu wärmen. Aber das nimmt man in Kauf, zumal die Xenon sehr gut vor Nässe schützt.

Tragekomfort
Hohe Bewegungsfreiheit, bequeme Kapuze, aber recht glatte Stoffe.

Handling/Ausstattung
Bis auf die zur Außenseite nicht isolierten Taschen perfekt.

Technische Daten des Test: Rab Xenon

Preis: 239,- Euro
Gewicht: 320 g
Packmaß: 1,8 l
Füllung: Primaloft One (60g/m²)
Sonstiges : 2 Außentaschen., 1 RV-Außentaschen (Packsack), Kapuze, Zug im Saum.

Tragekomfort

Handling / Ausstattung

Wärme / Gewicht

Wärme / Packmaß

Nässeschutz

Qualität

Temperaturbereich


Fazit:

Ausgereifte, hochleistungsfähige Kunstfaserjacke. Ähnlich gut wie Daune – und genauso teuer.

Rab Xenon im Vergleichstest

8 Isolationsjacken im outdoor Test Foto: DanielGeiger.net/mit freundlicher Unterstützung von Landmesser-Waffen, Pforzheim

8 Isolationsjacken im outdoor Test

Im Winter eine leichte Daunenjacke oder doch lieber ein Kunstfaser-Modell? Acht Isolationsjacken treten im Test gegeneinander an.


Rab Xenon im Vergleich mit anderen Produkten

09.02.2011
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /2011