Jacken im Test

Testbericht: Patagonia Simple Guide Hoody

Foto: Hersteller Softshelljacken im outdoor-Test 2013
Weich, luftig und nässefest: Die Patagonia Simple Guide Hoody gefällt auf vielen Touren - solange es nicht zu kalt ist. Verführerisch: der günstige Preis der Softshell.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil gut

Zum zweiten Mal tritt die Patagonia Simple Guide Hoody zum Test an. Mit ihrem günstigen Preis ist sie immer noch eine gute Wahl für alle, die eine weiche, luftige Softshelljacke für den Einsatz bei warmem Wetter suchen. Zwar macht ihr Nässe nicht viel aus, dafür aber starker Wind: Er zieht in den sehr weiten Kragen und durch das nur leicht windabweisende Material. Der Rest hingegen überzeugte im Softshelljacken-Test 2013.

Tragekomfort: Der weite Kragen lässt sich nicht anpassen und kann stören. Klimakomfort und Bewegungsfreiheit stimmen.

Wetterschutz: Die top Imprägnierung hält Nieselregen lange ab (30 min). Minus: Wind pfeift durch den Stoff und in den Kragen der Patagonia Simple Guide Hoody (2013er-Modell).

Praxis: Die Schubtaschen der des Patagonia Simple Guide Hoody könnten noch höher sitzen, alles andere ist perfekt.




Technische Daten des Patagonia Simple Guide Hoody

Preis: 130 Euro
Gewicht: 480 g
Material: 91 % Recycling-Polyester und 9 % Spandex
Ausstattung: Zwei Schubtaschen, eine Brusttasche (nur Herren)

Tragekomfort

Wetterschutz

Praxis

Qualität

Fazit

Weich, luftig und nässefest: Die Patagonia Simple Guide Hoody (2013) gefällt auf vielen Touren - solange es nicht zu kalt ist. Verführerisch: der günstige Preis (130 Euro).

11.09.2013
Autor: Boris Gnielka
© outdoor
Ausgabe /2013