Jacken im Test

Testbericht: Patagonia Guide Hoody

Foto: outdoor Softshelljacke Test
Die Guide Hoody von Patagonia ist eine weiche, komfortable und eher warme Softshell, die vor allem beim Wandern überzeugt.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil gut

Wer sich unter einer Softshell eine kuschelweiche, warme Jacke vorstellt, der wird die Patagonia lieben. Ihr Tragekomfort ist kaum zu schlagen, dazu tragen auch die seidig laufenden Zipper und die weichen Ärmelabschlüsse bei. Ihr samtiges Material hält warm, Wind weitgehend draußen und lässt Regentropfen abperlen. Doch der Kragen schließt schlecht, was vor allem bei Gegenwind stört. Unterm Strich ein feines Teil für Genießer – die bei Schmuddelwetter lieber drin bleiben.

Tragekomfort
Bewegungsfreiheit und Materialgriff liegen auf sehr hohem Niveau.

Wetterschutz
Nässe dringt flott über den weiten Kragen ein. Impräg­nierung und Windschutz sind hingegen sehr gut.

Praxis/Ausstattung
Gut, nur gibt es ziemlich wenig Stauraum bei umgelegtem Hüftgurt.

Technische Daten des Test: Patagonia Guide Hoody

Preis: 170,- Euro
Material: RES (47% recycelt), SP
Gewicht: 500 g
Sonstiges : 2 Schubtaschen (tief), 1 Brusttasche, elastische Ärmelbündchen.

Wandern

Trekking

Bergsteigen

Tragekomfort

Wetterschutz

Praxis/Ausstattung

Klimakomfort

Fazit

Weiche, komfortable und eher warme Softshell, die vor allem beim Wandern überzeugt.

24.05.2011
Autor: Boris Gnielka
© outdoor
Ausgabe /2011