Jacken im Test

Testbericht: Outdoor Research Lodestar Jacket (Testsieger)

outdoor Softshell-Test Februar 2015
Foto: Outdoor Research
Die Outdoor Research Lodestar Jacket ist eine teure, aber auch sehr hochwertige Winterjacke, die sich sowohl für anspruchsvolle Wanderer als auch Hardcore-Alpinisten eignet.
Zu den getesteten Produkten

outdoor Logo Testurteil

Testsieger Testurteil überragend

Mit einem Preis von 400 Euro führt das Outdoor Research Lodestar Jacket das Softshelljacken-Testfeld 2015 an. Dafür liegt es aber auch beim Wetterschutz an der Spitze: Selbst anhaltender Nieselregen, giftige Kälte und beißender Wind bleiben dank bestens schützender Kapuze, hohem Kragen und dichtem Material draußen. Das alles macht das Outdoor Research Lodestar Jacket zur perfekten Allroundjacke in der kalten Jahreszeit - zumal es sich bequem trägt und der Klimakomfort sogar sportlichen Touren vollauf genügt.

Tragekomfort: Die Kapuze passt nur mit Helm wirklich ideal, dafür bietet die geschmeidige Outdoor Research Lodestar Jacket beste Bewegungsfreiheit.

Praxis: Dank helmkompatibler Kapuze eignet sich die Lodestar auch für Alpineinsätze. Stauraum und Handling sind klasse.

Technische Daten des Outdoor Research Lodestar Jacket

Typ: Softshell (wind- und wasserabweisend und elastisch)
Preis: 400 Euro
Gewicht: 670 g
Material: Polartec Powershield Pro, Polartec Powershield Highloft
Sonstiges : Helmkomp. Kapuze, Pitzips (29 cm), 2-Wege-Frontzip, Brusttasche, zwei Schubtaschen, Klett-Ärmelbündchen

Tragekomfort

Wetterschutz

Windschutz

Kälteschutz

Nässeschutz

Praxis

Klima

Qualität


Fazit:

Teure, aber auch sehr hochwertige Wintersoftshelljacke, die sich sowohl für anspruchsvolle Wanderer als auch Hardcore-Alpinisten eignet.

Outdoor Research Lodestar Jacket (Testsieger) im Vergleichstest


Outdoor Research Lodestar Jacket (Testsieger) im Vergleich mit anderen Produkten

14.02.2015
Autor: Boris Gnielka
© outdoor
Ausgabe /2015