Jacken im Test

Testbericht: Outdoor Research Iceline Jacket

Outdoor Research Iceline Jacket Men
Foto: Outdoor Research
Wer auf Tour nur selten ins Schwitzen kommt und eine Nässe und Wind abwehrende Softshelljacke mit vielen Taschen sucht, liegt hier richtig.
Zu den getesteten Produkten

outdoor Logo Testurteil

Testurteil gut

Loading  

Sie haben auf Tour gerne vieles griffbereit? Dann könnte das Outdoor Research Iceline Jacket (250 Euro) etwas für Sie sein: Die Softshell bietet je zwei Innen-, Brust- und Schubtaschen, dazu leicht gängige Zipper und weit zu öffnende Ärmelbündchen. Aber keine Achselzipper zur Belüftung - was in Verbindung mit dem stickigen Material schnell zu Schweißausbrüchen führt. Auf moderaten Touren jedoch überzeugt die Softshelljacke – auch bei nasskaltem Wetter.

Tragekomfort: Die Outdoor Research Iceline Jacket bietet viel Bewegungsfreiheit und eine ideal sitzende Kapuze. Das raschelige Material ist jedoch wenig geschmeidig.

Praxis: Mit sechs Taschen, leichtgängigem Zweiwege-Frontzip und verstellbaren Ärmelbündchen gabs kein Grund zur Klage in unserem Jacken-Test 2016.

Technische Daten des Outdoor Research Iceline Jacket

Preis: 250 Euro
Gewicht: 590 g (Größe S)
Sonstiges : Eher lang geschnitten, fällt ziemlich groß aus.

Tragekomfort

Wetterschutz

Windschutz

Schnitt

Nässeschutz

Praxis

Klima

Qualität


Fazit:

Wer auf Tour nur selten ins Schwitzen kommt und eine Nässe und Wind abwehrende Jacke mit vielen Taschen sucht, liegt bei der Outdoor Research Iceline Jacket richtig.

Outdoor Research Iceline Jacket im Vergleichstest


Outdoor Research Iceline Jacket im Vergleich mit anderen Produkten

12.01.2016
Autor: Boris Gnielka
© outdoor
Ausgabe /2016