Jacken im Test

Testbericht: Jacke Norrona Trollveggen Dri3 Jacket

Die neue Trollveggen ist bequemer und günstiger als der Vorgänger, schützt aber ähnlich gut. Vergleichbare Produkte im Test

outdoor Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Die Trollveggen aus Gore-Tex Pro Shell gehörte zu den empfehlenswertesten Jacken für extreme Wetterverhältnisse. Jetzt steht der Nachfolger aus dem Material Dri3 in den Start­löchern, den es nun für Damen und Herren gibt. Durch das neue Material ist er deutlich günstiger und trägt sich auch geschmeidiger. Außerdem bietet die Neue aufgrund doppelt so langer Pitzips und der besseren Konstruktion (40 Prozent weniger Tapefläche) höhe­ren Klimakomfort. Auch in puncto Wetterschutz lässt das aktuelle Modell nichts anbrennen. Ein feiner Allrounder.

Wetterschutz:
Körper/Taschen trocken. Hervorragende Kapuze, hoher Kragen mit leichten Saugeffekten am Fleece.

Komfort:
Eher kurze Jacke mit hoher Bewegungsfreiheit, geschmeidigem Material, bequemer Kapuze und recht schlichter, aber funktioneller Ausstattung. Auch mit Handschuhen gut zu bedienen. Sehr gutes Klima.

Technische Daten des Test: Norrona Trollveggen Dri3 Jacket

Preis: 399 Euro
Material: Kunstfaser
Gewicht: 620 g
Packvolumen: 2,0 l
Sonstiges : 3 Brusttaschen, 1 Innentasche, Pitzips (45 cm), helmtaugliche. Kapuze, 2-Wege-RV, Taillenschnürzug.

Wetterschutz

Komfort

Qualität

Atmungsaktivität

Ventilation

Konstruktion

Imprägnierung

Fazit:

Die neue Trollveggen ist bequemer und günstiger als der Vorgänger, schützt aber ähnlich gut.

Jacke Norrona Trollveggen Dri3 Jacket im Vergleichstest


Jacke Norrona Trollveggen Dri3 Jacket im Vergleich mit anderen Produkten

09.11.2009
Autor: Frank Wacker
© Outdoor
Ausgabe /2009