Jacken im Test

Testbericht: Mountain Hardwear Phantom Hooded

Foto: Mountain Hardwear Mountain Hardwear Phantom Hooded Men
Durch ihre enorme Isolation ist die ausgereifte Mountain Hardwear Phantom Hooded Jacket eher etwas für eiskalte Wintertouren.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil sehr gut
Loading  

Starker Wärmespeicher: Keine Daunenjacke im Testfeld 2015 wärmte die Testcrew besser. Das liegt aber nicht nur an der prallen Daunenfüllung, sondern auch an der Konstruktion der Mountain Hardwear Phanton Hooded Down Jacket: Während die Konkurrenz durchgesteppte Nähte bietet, besitzt die Mountain Hardwear-Daunenjacke zwischen der Innen- und Außenhülle Stege, die die Isolation erhöhen. Somit geht das Gewicht voll in Ordnung. Tragekomfort, Bedienung und Ausstattung der Mountain Hardwear Phanton Hooded Down Jacket bieten ebenfalls keinen Anlass zur Kritik.




Technische Daten des Mountain Hardwear Phanton Hooded Down Jacket

Preis: 380 Euro
Gewicht: 560 g
Packmaß: 2,9 l
Füllung: 190 g Daune (800 cuin, DWR)
Sonstiges : 5 Taschen, eine dient als Packsack, 2-Wege-Zip, recht lange Daunenjacke.

Tragekomfort

Praxis

Wärme-Gewichts-Verhältnis

Nässeschutz

Material/Verarbeitung

Fazit

Durch ihre enorme Isolation empfiehlt sich die ausgereifte Mountain Hardwear Phanton Hooded Down Jacket für sehr Verfrorene oder für Wintertouren im hohen Norden.

02.12.2015
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /2015