Jacken im Test

Testbericht: Mountain Hardwear Ghost Whisperer Hooded Down Jacket

Foto: Mountain Hardwear Leichte Daunenjacken im outdoor-Test 2014
Ob zum Drüberziehen bei milderem Wetter oder als warme Zwischenschicht im Winter, das Mountain Hardwear Ghost Whisperer Hooded Down Jacket überzeugt (hier die Damenjacke).
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil sehr gut
Loading  

Trotz Kapuze bringt die Mountain Hardwear Ghost Whisperer Daunenjacke nur 220 Gramm auf die Waage. Die Isolation lag am unteren Ende des Tesfeldes 2014. Durch den körpernahen Schnitt, die eng abgesteppten, dünnen Kammern und die wasserfeste Daune eignet sich die Mountain Hardwear Ghost Whisperer Hooded Down Jacket im Winter auch gut zum Drunterziehen. Die Kapuze passt auch ohne Verstellung, dreht aber nicht mit. Der Kragen der Mountain Hardwear Ghost Whisperer Daunenjacke könnte noch einige Zentimeter höher sein.

Tragekomfort: Körperbetonte, mittellange Daunenjacke, die jede Bewegung mitmacht. Passgenaue Kapuze, die aber nicht mitdreht.

Praxis: Die Mountain Hardwear Ghost Whisperer Jacket besitzt alle wichtigen Ausstattungsdetails und lässt sich einfach bedienen.




Technische Daten des Mountain Hardwear Ghost Whisperer Damen

Preis: 320 Euro
Gewicht: 220 g
Packmaß: 1,4 l
Füllung: 79 g Daune (800 cuin, DWR)
Sonstiges : 2 Reißverschluss-Außentaschen (eine dient auch als Packsack), Zug im Saum.

Tragekomfort

Praxis

Wärme-Gewichts-Verhältnis

Nässeschutz

Material/Verarbeitung

Fazit

Ob zum Drüberziehen bei milderem Wetter oder als warme Zwischenschicht im Winter, Mountain Hardwear Ghost Whisperer Hooded Daunenjacke überzeugt.

30.11.2014
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /2014