Jacken im Test

Testbericht: Montane Minimus Jacket Men (Kauftipp)

Foto: Hersteller
Super Teil für Grammjäger, die auf der Suche nach einer kleinst verpackbaren Regenjacke sind. Die 220-Gramm-Jacke trotzte im Test 2015 auch Starkregen und Wind.

outdoor Logo Testurteil

Kauftipp Testurteil sehr gut

Loading  

Schlappe 220 Gramm bringt die Montane Minimus Jacket auf die Waage. Das liegt an ihrem hauchdünnen 2,5-Lagenmaterial und der schnörkellosen Ausstattung: Es gibt eine geräumige Brusttasche, verstellbare Bündchen und einen Zug im Saum. Starkregen und Wind haben keine Chance. Außerdem engt die Montane Minimus Jacket nicht ein, ihr hochatmungsaktives Material erinnert aber an rascheliges Pergamentpapier.

Wetterschutz: Die 185-Euro-Jacke ist dicht, minimale Saugeffekte. Kapuze und Kragen der Montane Minimus Jacket schützten im Test 2015 hervorragend.

Tragekomfort: Die Montane Minimus Jacket macht jede Bewegung mit und besitzt eine komfortable Kapuze. Rascheliges Material. Problemlos zu bedienen.

Technische Daten des Montane Minimus Jacket (Herren)

Typ: Wasserdicht und atmungsaktiv
Preis: 185 Euro
Material: 2,5-Lagen Pertex Shield+
Gewicht: 225 g/0,9 l
Sonstiges : 1 Brusttasche, helmtaugliche Kapuze, kurzer, recht körperbetonter Schnitt.

Wetterschutz

Tragekomfort

Klima

Atmungsaktivität

Ventilation

Konstruktion

Imprägnierung

Material/Verarbeitung

Gewicht/Packmaß

Mehr zu ...


Fazit:

Sie zählen jedes Gramm und suchen einen federleichten, kleinst verpackbaren Wetterschutz. Dann wird ihnen die bis ins Detail durchdachte Funktionsjacke Montane Minimus Jacket gefallen.

21.08.2015