Jacken im Test

Testbericht: Montane Minimus 777 Jacket

Montane Minimus 777
Foto: Hersteller
Grammzähler werden von der Montane Minimus 777 Jacket begeistert sein. Die Funktionsjacke fühlt sich so leicht an wie sie ist und engt nicht ein.

outdoor Logo Testurteil

Testurteil gut

Loading  

Mit der Montane Minimus 777 Jacket treibt der britische Hersteller das Abspecken auf die Spitze: Gefertigt aus einem hauchdünnen Dreilagenmaterial, wiegt die minimalistische Funktionsjacke nur 145 Gramm. Auch das Klima der Montane Minimus 777 Jacket passt – dank weniger Tapes und der hohen Atmungsaktivität. Die Innenseite der Hardshelljacke fühlt sich angenehmer an als die 2,5-Lagenlaminate anderer Leichtjacken. Der geringe Windschutz der Kapuze kostete der Montane Minimus 777 Jacket im Test 2016 aber ein paar Punkte.

Technische Daten des Montane Minimus 777 Jacket

Preis: 270 Euro
Material: 2-Lagen Pertex Shield+
Gewicht: 145 g
Packvolumen: 0,5 l
Sonstiges : Eine sehr kleine Brusttasche, Kapuze, Bündchen und Saum sind nicht regulierbar. Eher kurzer Schnitt.

Wetterschutz

Tragekomfort

Gewicht

Material/Verarbeitung

Klima

Atmungsaktivität

Ventilation

Konstruktion

Imprägnierung

Mehr zu ...


Fazit:

Wer mit jedem Gramm geizt, der wird von der Montane Minimus 777 Jacket begeistert sein. Sie hält dicht, ist kleinst verpackbar und zählt zu den komfortabelsten Jacken ihrer Klasse.

19.07.2016