Jacken im Test

Testbericht: Marmot Terrawatt

outdoor Marmot Terrawatt (Herren)
Foto: Marmot
Wen der kurze Schnitt nicht stört, erhält mit der Marmot Terrawatt eine sehr warme, hochfunktionelle Isolationsjacke.
Zu den getesteten Produkten

outdoor Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Loading  

Beim Marmot Terrawatt kombiniert Marmot im Rumpfbereich ein dünnes Synthetikvlies (40 g/m²) mit hochwertiger Daune, während die Ärmel nur mit dem Naturmaterial gefüllt sind. Bei der Marmot Terrawatt handelt es sich um die mit Abstand wärmste Jacke im Testfeld, das Wärme-Gewichts-Verhältnis ist gut. Durch den kurzen Schnitt kühlt aber der Po schnell aus. Der Tragekomfort, die Ausstattung und das Handling liegen auf Topniveau.

Tragekomfort:
Die Marmot Terrawatt schmiegt sich schön an, macht jede Bewegung mit, besitzt eine weiche Füllung und eine bequeme Kapuze.

Praxis/Ausstattung:
Wegen des kurzen Schnitts der Daunenjacke empfiehlt sich eine isolierte Shorts, sonst top.

Technische Daten des Test: Marmot Terrawatt

Preis: 350 Euro
Material: Daune und Kunstfaser
Gewicht: 545 g
Packvolumen: 2,9 l
Füllung: ca. 150 g Daune + Kunstfaser
Sonstiges : Eher kurz, je 2 Außen-/Innentaschen, Kapuze, 2-Wege-RV.

Tragekomfort:

Praxis/Ausstattung:

Wärme-Gewichts-Verhältniss:

Nässeschutz:

Material/Verarbeitung:


Fazit:

Wen der kurze Schnitt nicht stört, erhält mit der Marmot Terrawatt eine sehr warme, hochfunktionelle Isolationsjacke.

Marmot Terrawatt im Vergleichstest


Marmot Terrawatt im Vergleich mit anderen Produkten

06.01.2017
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /2017