Jacken im Test

Testbericht: Mammut Ultimate Hoody

Softshelljacke Test
Foto: outdoor
Die weiche, sehr komfortable Mammut Ultimate Hoody punktet vor allem bei flotten Touren sowie beim Sport.
Zu den getesteten Produkten

outdoor Logo Testurteil

Testurteil gut

Hitzköpfe werden die überarbeitete Ultimate Hoody mögen: Sie besitzt 60 Zentimeter lange Belüftungszipper, die vom Ellbogen bis zum Saum reichen. Bei Wärme oder schweißtreibenden Aktivitäten schaufeln sie viel kühlende Luft an den Körper. Gespart wurde bei den Taschen: Es gibt nur zwei, und die werden beim Tragen
eines Hüftgurts verdeckt. Auch der Nässeschutz könnte noch etwas besser sein. Der Rest jedoch gefällt, vor allem das kuschelige Tragegefühl.

Tragekomfort
Der Kapuzensitz ist okay, Griff und Bewegungsfreiheit sind sehr gut.

Wetterschutz
Blockt Wind und schützt vor Kälte. Manko: Nieselregen kriecht recht schnell über die drei Logos hinein.

Praxis/Ausstattung
Kein Taschenstauraum bei umgeschnalltem Hüftgurt, sonst gut.

Technische Daten des Test: Mammut Ultimate Hoody

Preis: 240,- Euro
Material: Windstopper (PES, PTFE)
Gewicht: 490 g
Sonstiges : Sehr lange Ventilationszipper an den Seiten, 2 Schubtaschen (tief), Daumenschlaufen.

Wandern

Trekking

Bergsteigen

Tragekomfort

Wetterschutz

Praxis/Ausstattung

Klimakomfort


Fazit:

Die weiche, sehr komfortable Mammut punktet vor allem bei flotten Touren sowie beim Sport.

Mammut Ultimate Hoody im Vergleichstest


Mammut Ultimate Hoody im Vergleich mit anderen Produkten

24.05.2011
Autor: Boris Gnielka
© outdoor
Ausgabe /2011