Jacken im Test

Testbericht: Karpos Catinaccio Jacket (Kauftipp)


Zur Fotostrecke (60 Bilder)

daunenjacke karpos catinaccio jacket
Foto: Karpos

 

Die Modellreihe Suunto Ambit2
Foto: Suunto

 

viking victory II
Foto: Boris Gnielka

 

Tested on Tour Oktober 2013
Foto: Source

 

Tested on Tour Oktober 2013
Foto: Magicmaps
Eine gute Daunenjacke muss nicht teuer sein. Bestes Beispiel: das Catinaccio Jacket von Karpos für 180 Euro.

Was uns gefällt

  • fürs Gewicht gute Wärmeleistung
  • leicht und klein verpackbar
  • kuscheliger, angenehmer Stoff
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

outdoor Logo Testurteil

Kauftipp

Eine gute Daunenjacke muss nicht teuer sein. Bestes Beispiel: das Catinaccio Jacket von Karpos. Für günstige 180 Euro hält das Leichtgewicht (360 Gramm, Gr. M) auf kühlen Herbst- und Wintertouren bis etwa minus 10 Grad warm. Dafür sorgen die hochwertige Gänsedaunenfüllung (700+ cuin), das kuschelige Material sowie die durchdachte Konstruktion mit verlängerter Rückenpartie und vorgeformter Kapuze. Kalte Hände finden in gefütterten Schubtaschen der Karpos Catinaccio Jacket ein warmes Plätzchen, Handy oder Müsliriegel in der Brusttasche. Praktisch auch, dass die Innentasche als kompakter Packsack fungiert.

Technische Daten des Daunenjacke Karpos Catinaccio Jacket

Preis: 180 Euro
Gewicht: 360 g

Mehr zu ...


23.11.2013