Jacken im Test

Testbericht: Jack Wolfskin Sonic Barrier Jacket

Jack Wolfskin Sonic Barrier Jacket Men
Foto: Jack Wolfskin
Das günstige Jack Wolfskin Sonic Barrier Jacket macht im Alltagseinsatz keine Probleme. Für winterliche Outdoortouren gibt es aber bessere Jacken.
Zu den getesteten Produkten

outdoor Logo Testurteil

Testurteil befriedigend

Loading  

Mit 160 Euro markieren die beiden Softshells von Jack Wolfskin die Preisuntergrenze im Testfeld 2016. Einen langen Schnitt hat man sich bei ihnen genauso gespart wie ein wärmendes Futter. Auch geräumige Taschen, die sich mit aufgesetztem Rucksack benutzen lassen, gibt es beim Jack Wolfskin Sonic Barrier Jacket nicht. Zwar bieten die Softshelljacken guten Wind- und Nässeschutz, doch in puncto Trage- und Klimakomfort können sie nicht ganz überzeugen.

Tragekomfort: Die Jack Wolfskin Sonic Barrier Jacket ist eine sehr dünne, geschmeidige Softshell, die jedoch zu kurz geschnitten ist und sehr wenig Bewegungsfreiheit bietet.

Preis: Mit umgeschnalltem Hüftgurt kaum (Herrenjacke) bis gar kein (Damenjacke) Taschenplatz.

Technische Daten des Jack Wolfskin Sonic Barrier Jacket

Preis: 160 Euro
Gewicht: 510 g (Größe S)
Sonstiges : Kurzer Schnitt. Damenvariante heißt Jack Wolfskin Sonic Dance Jacket Women.

Tragekomfort

Wetterschutz

Windschutz

Schnitt

Nässeschutz

Praxis

Klima

Qualität


Fazit:

Das günstige Jack Wolfskin Sonic Barrier Jacket macht im Alltagseinsatz keine Probleme. Für winterliche Outdoortouren gibt es aber bessere Jacken.

Jack Wolfskin Sonic Barrier Jacket im Vergleichstest


Jack Wolfskin Sonic Barrier Jacket im Vergleich mit anderen Produkten

12.01.2016
Autor: Boris Gnielka
© outdoor
Ausgabe /2016