Jacken im Test

Testbericht: Jack Wolfskin Ascent Jacket

Funktionsjacken im Test
Foto: Beniamin Hahn
Mit dem Ascent Jacket bietet Jack Wolfskin eine komfortable Wanderjacke zum fairen Preis.
Zu den getesteten Produkten

outdoor Logo Testurteil

Kauftipp Testurteil sehr gut

Loading  

Preiswerter ­Allrounder: Auch wenn die Imprägnierung des Oberstoffs besser sein könnte, gehört das verhältnismäßig günstige Jack Wolfskin Ascent Jacket zu den stimmigsten Modellen im Feld. Die Zweilagenjacke steckt sintflutartigen Regen locker weg, ihr bis zur Nase reichender Kragen und der wuchtige Kapuzenschild bilden ein Bollwerk gegen eiskalten Wind. Auch Trage- und Klimakomfort der Jack Wolfskin Ascent liegen auf hohem ­Niveau, Zipper und Züge lassen sich selbst mit Handschuhen problemlos bedienen.

Wetterschutz
Jacke/Brusttaschen dicht, Kapuze und Kragen schützen bestens.

Komfort
Mittellange Jacke mit hoher Bewegungsfreiheit, gut bedienbar, komfortable ­Kapuze. Material raschelt bei Kälte. Klima: sehr gut.

Technische Daten des Test: Jack Wolfskin Ascent Jacket

Preis: ab 230 Euro
Material: Texapore Air 02+ (2 Lagen)
Gewicht: 635 g
Packmaß: 2,3 l
Sonstiges : 2 Brusttaschen, je 1 Ärmel- u. Innentasche, Pitzips (33 cm), helmtaugliche Kapuze, 2-Wege-RV­.

Atmungsaktivität

Ventilation

Konstruktion

Imprägnierung

Wetterschutz

Komfort

Gewicht/Packmaß

Qualität


Fazit:

Mit dem Ascent Jacket bietet Jack Wolfskin eine komfortable Wanderjacke zum fairen Preis.

Jack Wolfskin Ascent Jacket im Vergleichstest

Im outdoor-Test: Regenjacken zum Wandern Foto: Benjamin Hahn

Im outdoor-Test: Regenjacken zum Wandern

outdoor hat acht der ­spannendsten Regenjacken-Neuheiten ausgesucht und auf Herz und Nieren getestet – vom günstigen Leicht­gewicht bis hin zur Top-Funktionsjacke.


Jack Wolfskin Ascent Jacket im Vergleich mit anderen Produkten

30.04.2012
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /2012