Jacken im Test

Testbericht: Houdini Aegis Jacket

Foto: Hersteller
Wetterfest, robust, bequem, und nachhaltig – das Houdini Aegis Jacket verdient eine dicke Empfehlung als Allrounder. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugte uns im Test 2016.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Kauftipp Testurteil sehr gut
Loading  

Beim Houdini Aegis Jacket verarbeitet der Hersteller ein einfach wiederverwertbares Dreilagenlaminat aus Polyester. Es besitzt eine weiche Innenseite, der Oberstoff ist glatt, aber dadurch auch sehr abriebfest. Außerdem macht die körperbetonte, mittellange Jacke jede Bewegung mit und hält einem Wind und Wetter vom Leib. Der Klimakomfort der Houdini Aegis Jacket bekommt ebenfalls sehr gute Noten, nur die Reißverschlüsse könnten noch besser laufen.

Wetterschutz:
Jacke/Taschen: dicht. Kapuze/Kragen schützen sehr gut. Stark imprägniert.

Tragekomfort/Praxis:
Geschmeidig, engt nicht ein, raschelt kaum. Bequeme Kapuze. Pit-/Taschen- zipps könnten aber leichtgängiger sein.

Sonstiges:
3 unterschiedlich große Außentaschen, 1 Innentasche, Pitzips (34 cm), 2-Wege-RV, helmtaugliche Kapuze.




Hersteller-Video: Houdini Aegis Jacket & Pants




Technische Daten des Houdini Aegis Jacket (Kauftipp)

Preis: 400 Euro
Material: Bedrock Hardshell (3 Lagen)
Gewicht: 515 g
Packmaß: 1,7 l

Wetterschutz

Tragekomfort/Praxis

Klima

Atmungsaktivität

Ventilation

Konstruktion

Imprägnierung

Gewicht/Packmaß

Material/Verarbeitung

Fazit

Wetterfest, robust, bequem, und nachhaltig – das Houdini Aegis Jacket verdient eine dicke Empfehlung als Allrounder. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt.

11.11.2016
Autor: Frank Wacker / Boris Gnielka
© outdoor
Ausgabe /2016