Jacken im Test

Testbericht: Haglöfs Boa Hood

Softshelljacken im outdoor-Test 2013
Foto: Hersteller
Die Haglöfs Boa Hood ist eine überaus komfortable, luftige und leichte Softshelljacke - ideal für Wander- und Biketouren bei trockenem und eher warmem Wetter.
Zu den getesteten Produkten

outdoor Logo Testurteil

Testurteil gut

Anziehen und sich wohlfühlen: bei der Boa Hood von Haglöfs kein Problem. Die Haglöfs Boa Hood bot mit der Marmot Tempo Hoody den höchsten Trage- und Klimakomfort im Test 2013 - schützt allerdings nur etwas vor Wind und kaum vor Nässe. Letzteres liegt auch an der schirmlosen Kapuze, die das Gesicht bei Regen nicht trocken hält, dafür aber gut unter einen Helm oder die Kapuze einer Funktionsjacke passt.

Tragekomfort: Leichter, hochelastischer Stoff trifft auf beste Bewegungsfreiheit – top! Auch der Klimakomfort der Haglöfs Boa Hood überzeugt.

Wetterschutz: Das luftige Material der Haglöfs Boa Hood durchnässt in fünf Minuten, und die schirmlose Kapuze hält das Gesichtsfeld nicht trocken.

Praxis: Sehr gut, nur die sehr tief reichenden Schubtaschen sind etwas unpraktisch.

Technische Daten des Haglöfs Boa Hood

Preis: 160 Euro
Gewicht: 430 g
Material: Flexable (90 % Polamid, 10 % Elasthan), Bluesign-zertifiziert
Ausstattung: Zwei Schubtaschen, Daumenlöcher im Ärmelabschluss

Tragekomfort

Wetterschutz

Praxis

Qualität


Fazit:

Die Haglöfs Boa Hood ist eine überaus komfortable, luftige und leichte Softshelljacke - ideal für Wander- und Biketouren bei trockenem und eher warmem Wetter.

Haglöfs Boa Hood im Vergleichstest


Haglöfs Boa Hood im Vergleich mit anderen Produkten

11.09.2013
Autor: Boris Gnielka
© outdoor
Ausgabe /2013