Jacken im Test

Testbericht: Fjällräven Keb Jacket


Zur Fotostrecke (60 Bilder)

Tested on Tour Juli 2013
Foto: Fjällräven

 

Die Modellreihe Suunto Ambit2
Foto: Suunto

 

viking victory II
Foto: Boris Gnielka

 

Tested on Tour Oktober 2013
Foto: Source

 

Tested on Tour Oktober 2013
Foto: Magicmaps
Das körperbetonte Fjällräven Keb Jacket macht jede Bewegung mit, schützt vor eisigem Wind und hält Niesel ab. Außerdem stimmt das Klima - selbst wenn es richtig zur Sache geht.

Was uns gefällt

  • top Bewegungsfreiheit
  • sehr guter Klimakomfort
  • top Windschutz
  • bis ins Detail durchdacht

outdoor Logo Testurteil

Kauftipp

Seit Jahrzehnten gehört das Polyester-Baumwoll-Mischgewebe G1000 von Fjällräven zu den beliebtesten Bekleidungsmaterialien. Kein Wunder: Es fühlt sich an wie Baumwolle, trocknet aber schneller und ist robuster.Auch lässt es sich mit umweltfreundlichem Wachs imprägnieren. Beim Fjällräven Keb Jacket wird es mit Stretchnylon (Rücken, Arme, Brusttaschen) kombiniert – was bestens funktioniert. Die körperbetonte Jacke macht jede Bewegung mit, schützt vor eisigem Wind und hält Niesel ab. Außerdem stimmt das Klima – selbst wenn es richtig zur Sache geht. Auch die Ausstattung mit Belüftungszips und riesigen Taschen verdient ein dickes Lob.

Technische Daten des Fjällräven Keb Jacket

Preis: 250 Euro
Gewicht: 785 g

Mehr zu ...


06.08.2013