Jacken im Test

Testbericht: Fjällräven Keb Jacket

outdoor Editors Choice 2014 - Ausrüstung
Foto: Hersteller
Fjällräven kombiniert beim Keb Jacket das legendäre G1000, ein wetterfestes Polyester-Baumwoll-Gewebe, mit stark wasser- und windabweisendem Stretchstoff am Rücken und den Ärmelinnenseiten. Eines der Lieblingsprodukte der outdoor-Redaktion 2014.

Was uns gefällt

  • hervorragende Bewegungsfreiheit
  • starker Wind- und Nässeschutz
  • sehr angenehmes Klima
  • top Ausstattung und Bedienung

outdoor Logo Testurteil

Editors Choice

Loading  

Fjällräven kombiniert beim Keb Jacket das legendäre G1000, ein wetterfestes Polyester-Baumwoll-Gewebe, mit stark wasser- und windabweisendem Stretchstoff am Rücken und den Ärmelinnenseiten. "Durch die klug platzierten Stretcheinsätze geht die Rechnung auf – die Ausnahme bei solchen Jacken", sagt Textchef Alex Krapp.

Auf Trekkingtouren im wechselhaften Nordschweden brillierte das mittellange, körperbetont geschnittene Fjällräven Keb Jacket mit geschmeidigem, luftigem Trageverhalten, top Bewegungsfreiheit sowie starkem Windund Nässeschutz. Außerdem trocknet die Fjällräven Keb-Jacke flott.

Auch die praxisgerechte Ausstattung der Fjällräven Keb Jacket inklusive einer hervorragend schützenden Kapuze und die einfache Bedienung bekommen ein dickes Lob. "Für mich ist das Fjällräven Keb Jacket eine hochfunktionelle Softshelljacken-Alternative für das ganze Jahr", so outdoor-Redakteur Alex Krapp. Preis: 280 Euro.

Technische Daten des Fjällräven Keb Jacket

Preis: 280 Euro
Gewicht: 785 g

Mehr zu ...


04.03.2014