Jacken im Test

Testbericht: Direct Alpine Devil Alpine Jkt


Zur Fotostrecke (11 Bilder)

Funktionsjacken im Härtetest: Direct Alpine Devil Alpine Jkt
Foto: Benjamin Hahn

 

Funktionsjacken im Härtetest: Berghaus Mt. Asgard Smock
Foto: Benjamin Hahn

 

Funktionsjacken im Härtetest: Direct Alpine Devil Alpine Jkt
Foto: Benjamin Hahn

 

Funktionsjacken im Härtetest: Haglöfs Lim/Lim Q Jacket
Foto: Benjamin Hahn

 

Funktionsjacken im Härtetest: Jack Wolfskin Dissenter Jacket
Foto: Benjamin Hahn
Ob Trek, Klettersteig oder Hochtour, das Alpine ­Devil Jacket von Direct Alpine punktet vor allem im rauen Einsatz.
Zu den getesteten Produkten

outdoor Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Für 329 Euro bekommt man eine äußerst robuste Dreilagenjacke, die den Elementen trotzt, ­jede Bewegung mitmacht und ein angenehmes Klima bietet – auch wenn die Belüftungszips recht kurz ausfallen. Die Bedienung der Direct Alpine Devil Alpine Jacket ist gut, nur der Frontzip läuft ein wenig schwergängig.

Wetterschutz
Jacke/Taschen dicht, hoher Kragen, aber recht kleiner Kapuzenschild.

Komfort
Recht schlichte, kurze Jacke mit längerem Rücken. Top Bewegungsfreiheit, bequeme Kapuze. Etwas hakeliger Front-RV. Klima: sehr gut.

Technische Daten des Test: Direct Alpine Devil Alpine Jkt

Preis: 329,- Euro
Material: Dermizax ZR (3 L)
Gewicht: 600 g
Packmaß: 2,3 l
Sonstiges : 1 Brust-, Ärmel-, Innent.; Ventilationszip (19 cm), helmtgl. Kapuze, 2-Wege-RV, Taillenzug.

Atmungsaktivität

Ventilation

Konstruktion

Imprägnierung

Wetterschutz

Komfort

Gewicht/Packmaß

Qualität


Fazit:

Ob Trek, Klettersteig oder Hochtour, das Alpine ­Devil Jacket punktet vor allem im rauen Einsatz.

Direct Alpine Devil Alpine Jkt im Vergleichstest


Direct Alpine Devil Alpine Jkt im Vergleich mit anderen Produkten

11.04.2011
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /2011