Jacken im Test

Testbericht: Carinthia Downy Light Jacket

Tested on Tour 03/2012

Fotostrecke

Im Test zeigt die Carinthia Downy Light Jacket ihre Stärken vor allem im niedrigen Gewicht bei gleichzeitig hoher Isolation. Verhältnismäßig günstig.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • unsauber vernähte Kammern

Mit einem Preis von 170 Euro zählt die Daunenjacke Downy Light von Carinthia (530 g) zu den günstigsten Vertretern ihrer Gewichtsklasse. Trotzdem isoliert das für diese Saison überarbeitete Leichtgewicht sehr gut: Selbst bei minus 15 Grad hält es in Pausen warm – was die Messungen im outdoor-Labor bestätigen. Außerdem punktet es mit Details wie dem verlängerten Rücken, hochgesetzten ­Taschen oder geräumigen Innentaschen, von denen eine als Packsack dient. Nur die Verarbeitung könnte besser sein: Bei der Wäsche verrutschte ein Teil der Füllung, weil die Kammerwände unsauber vernäht sind.




Technische Daten des Carinthia Downy Light Jacket

Preis: 170 Euro
Gewicht: 530 g

Fazit

Im outdoor-Praxistest "Tested on Tour" zeigt die Carinthia Downy Light Jacket ihre Stärken vor allem im niedrigen Gewicht bei gleichzeitig hoher Isolation, der durchdachten Ausstattung und dem verhältnismäßig günstigen Preis.

Carinthia Downy Light Jacket im Vergleich mit anderen Produkten

01.03.2012
© outdoor