Jacken im Test

Testbericht: Berghaus Kangchenjunga Herren-Jacke

Foto: Berghaus
Sie mögen keine Pitzips? Dann sollten Sie die Berghaus Kangchenjunga für Herren probieren. Die Berghaus Kangchenjunga überzeugt als hochwertiger Herren-Allrounder und bietet viele praktische Details.
Zu den getesteten Produkten

outdoor Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Loading  

Statt Pitzips setzt Berghaus bei der Kangchenjunga Herren-Jacke auf Belüftungszips am Rumpf (Länge: 27 cm). Öffnet man sie, klaffen sie durch ihre spezielle Form, was den Luftaustausch verbessert. Die Berghaus Kangchenjunga Herren-Jacke trägt sich geschmeidig und hält einem Wind und Wetter vom Leib, die Bedienung klappt selbst mit dicken Handschuhen problemlos. Ein dickes Lob verdient zudem die Volumenverstellung der Kapuze: Sie lässt sich vorne am Kragen anpassen.

Wetterschutz: Jacke und Taschen der Berghaus Herren-Jacke sind dicht. Kapuze und Kragen schützen bestens. Starke Imprägnierung.

Tragekomfort/Praxis: Geschmeidig, aber raschelig. Die Bewegungsfreiheit und der Kapuzensitz sind bei der Berghaus Kangchenjunga sehr gut. Selbst mit Handschuhen ist die Herren-Funktionsjacke einfach zu bedienen.

Technische Daten des Test: Berghaus Kangchenjunga Herren-Jacke

Preis: 500 Euro
Gewicht: 480 g
Packmaß: 1,7 l
Ausstattung: 5 Außen-, 2 Innent., helmtaugliche Kapuze, 2-Wege-RV, vorne kurzer, hinten mittellanger Schnitt

Tragekomfort/Praxis

Wetterschutz

Klima

Atmungsaktivität

Ventilation

Konstruktion

Imprägnierung

Gewicht/Packmaß

Qualität


Fazit:

Sie mögen keine Pitzips?
Dann sollten Sie die Kangchenjunga
von Berghaus probieren. Sie überzeugt
als hochwertiger Allrounder
und bietet viele praktische Details.

Berghaus Kangchenjunga Herren-Jacke im Vergleichstest


Berghaus Kangchenjunga Herren-Jacke im Vergleich mit anderen Produkten

29.10.2014
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /2014