Jacken im Test

Testbericht: Bergans Isogaisa

Foto: outdoor Funktionsjacke Dreilagenjacke Test
Die sehr gut schützende Bergans Isogaisa spielt ihre Stärken beim Wandern und Skifahren aus. Hoher Preis!
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil gut
Loading  

Bergans gönnte seinem Bestseller Isogaisa ein Facelift. Erstmals kommt bei der Bergans Isogaisa extrem atmungsaktives Dermizax NX zum Einsatz, was in Kombination mit zig Belüftungen für ein top Klima sorgt. Der Wetterschutz liegt auf hohem ­Niveau. Aufgrund vieler Zipper trägt sich die Bergans Isogaisa aber nicht so geschmeidig, und der Oberstoff könnte abriebfester sein. Somit eignet sich die Bergans Isogaisa vor allem für Tageswanderungen. Oder zum Skifahren: Schneefang und Reccosender sind mit an Bord.

Wetterschutz
Jacke/Taschen dicht; der Kapuzenschild ist zu weich.

Komfort
Weiches Material, aber die vielen Zipper spürt man etwas. Gute ­Bewegungsfreiheit. Zipper etwas hakelig. Hervorragendes Klima.

Technische Daten des Test: Bergans Isogaisa

Preis: 566 Euro
Material: Dermizax NX
Gewicht: 710 g
Packmaß: 2,3 l
Sonstiges : 3 Außen-, 2 Innentaschen, Pitzips (37 cm), helmtaugliche ­Kapuze, auszipbarer Schneefang,

Wetterschutz

Komfort

Gewicht/Packmaß

Qualität

Atmungsaktivtät

Ventilation

Konstruktion

Imprägnierung

Fazit

Die sehr gut schützende Isogaisa spielt ihre Stärken beim Wandern und Skifahren aus. Hoher Preis!

16.12.2011
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /2011