Jacken im Test

Testbericht: Arcteryx Nuclei Hoody

outdoor-Kunstfaserjacken Test 2014
Foto: Arcteryx
Die leichteste Kunstfaserjacke im Test stellt Arcteryx, doch trotz des Mini-Gewichts liegt die Nuclei Hoody bei der Isolation im Mittelfeld. Dafür aber sehr robust!
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • für ihr Mini-Gewicht extrem warm
  • Schnitt und Bewegungsfreiheit top
  • robustes (aber rascheliges) Material

Was uns nicht gefällt

  • Kapuze sitzt mäßig, dreht nicht mit

Die leichteste Jacke im Test ist die Arcteryx Nuclei Hoody, die trotz ihres Mini-Gewichts (280 g) jedoch bei der Isolation nur im Mittelfeld liegt. Zwar lässt sich die Kapuze der rascheligen Jacke nicht verstellen, doch dafür entschädigen der robuste Stoff und der perfekte, wenig auftragende Sitz, der es erlaubt, die Arcteryx Nuclei Hoody auch unter der Funktionsjacke zu tragen.

Material: Coreloft (Polyester-Stapelfaser)

Technische Daten des Arcteryx Nuclei Hoody

Typ: Isolation/Daune
Preis: 230 Euro
Gewicht: 280 g

Arcteryx Nuclei Hoody im Vergleichstest


Arcteryx Nuclei Hoody im Vergleich mit anderen Produkten

24.01.2014
Autor: Boris Gnielka
© outdoor
Ausgabe /14