Jacken im Test

Testbericht: Arcteryx Atom LT Hoody

Foto: Arc'teryx 1115 test hybridbekleidung Arc'teryx atom LT Hooded
Komfortable Winterjacke, wenn da nicht die dünnen Stretchfleece-Einsätze an den Seiten wären. Die Jacke gibt es auch ohne Kapuze.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Stretcheinsätze zu dünn
Loading  

Arcteryx setzt bei der Atom LT Hoody auf das hauseigene Coreloft. Die synthetische Hohlfaser fühlt sich geschmeidig an, trocknet rasch und wärmt so stark, dass Verfrorene die Jacke auch beim Wandern tragen könnten - wenn die dünnen Stretcheinsätze an den Seiten nicht wären. Sie sorgen schon bei leichtem Wind für Fröstelattacken. Das ergab unser Praxistest Hybridbekleidung 2015.




Technische Daten des Arcteryx Atom LT Hoody

Preis: 220 Euro
Gewicht: 360 g
Sonstiges : gibt's auch ohne Kapuze

Fazit

Bei der Arcteryx Atom LT Hoody sind die seitlichen Einsätze aus Stretchfleece zu dünn. Die Folge: Schon bei leichten Brisen weht es in der sonst sehr warmen Kunstfaserjacke eiskalt in die Flanken - was sowohl in Pausen als auch beim Wandern stört.

01.11.2015
Autor: Boris Gnielka
© outdoor