Jacken im Test

Testbericht: Arcteryx Alpha SV

Foto: Hersteller
Keine Funktionsjacke vereint höchste Strapazierfähigkeit, top Wetterschutz und ein niedriges Gewicht besser als die Arc'teryx Alpha SV, so auch die neue 2016er-Version der Outdoorjacke. Sie ist nicht billig, aber jeden Cent wert.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testsieger Testurteil überragend
Loading  

Seit die Arc'teryx Alpha SV 1998 auf den Markt kam, setzt sie Maßstäbe. Das gilt auch für die neue Version: Sie bietet den besten Wetterschutz und das angenehmste Klima im Feld, ist perfekt verarbeitet, und ihr Gewicht fällt in Anbetracht des enorm langlebigen Materials niedrig aus. Außerdem erübrigen sich dank regendichter RV-Schieber die Abdeckungen am oberen Ende der Zipper. Somit geht der hohe Preis der Arcteryx Alpha SV in Ordnung.

Wetterschutz:
Jacke/Taschen dicht. Kapuze/Kragen schützen perfekt, stark imprägniert.

Tragekomfort/Praxis:
Top Bewegungsfreiheit, bequeme Kapuze, aber rascheliges Material. Auch mit Handschuhen perfekt bedienbar.

Sonstiges:
Taschen: 2 innen, 3 sehr große außen. Helmtaugliche Kapuze. Pitzips (39 cm). Vorne kurz, hinten länger.

Hersteller-Video: Arcteryx Alpha SV Jacket







Technische Daten des Arc'teryx Alpha SV (Testsieger)

Preis: 750 Euro
Material: Gore-Tex Pro (3 Lagen)
Gewicht: 495 g
Packmaß: 1,8 l

Wetterschutz

Tragekomfort/Praxis

Klima

Atmungsaktivität

Ventilation

Konstruktion

Imprägnierung

Gewicht/Packmaß

Material/Verarbeitung

Fazit

Keine Funktionsjacke vereint höchste Strapazierfähigkeit, top Wetterschutz und ein niedriges Gewicht besser als die Arc'teryx Alpha SV. Sie ist nicht billig, aber jeden Cent wert.

11.11.2016
Autor: Frank Wacker / Boris Gnielka
© outdoor
Ausgabe /2016