Jacken im Test

Testbericht: Arc‘teryx Atom SL Hoody


Zur Fotostrecke (36 Bilder)

Foto: Christoph Haas

 

Tested on Tour Juli 2016
Foto: Steffen Scheyhing

 

Tested on Tour September 2016
Foto: Franz Güntner

 

Tested on Tour August 2016
Foto: Benjamin Hahn

 

Lowa Lavena II
Foto: Boris Gnielka
Softshell oder Isolationsjacke? Die Jacke Atom SL Hoody von Arc‘teryx ist beides. Wir hatten die Damenversion im Dauertest ...

Was uns gefällt

  • sehr angenehm zu tragen
  • hervorragendes Klima
  • solider Wetterschutz
  • breiter Einsatzbereich

Seit 18 Monaten kommt die gerade einmal 260 Gramm schwere Arc‘teryx Atom SL Hoody als Wind- und Kälteschutzjacke permanent zum Einsatz: Beim Trekking und Bergsteigen sowie auf Skitouren oder beim Trailrunning in kühler Witterung. Dank ihrer superleichten, in Anbetracht der geringen Dicke bemerkenswert warmen Coreloft-Wattierung (Front, Rücken, Schultern) und den nicht isolierten Ärmeln aus windabweisendem Stretchmaterial schließt die Atom SL die Lücke zwischen einer Softshell und der klassischen Isolationsjacke.

Die Arcteryx-Jacke trägt sich nicht nur sehr geschmeidig, sondern bietet selbst bei starker Anstrengung ein hervorragendes Klima – was durch schmale Einsätze aus dehnbarem Fleece an den Rumpfseiten noch unterstützt wird. Außerdem lassen sich die Ärmel der Arc‘teryx Atom SL Hoody wegen der weichen, hochelastischen Bündchen zur Temperaturregulierung problemlos hochschieben. Die Kapuze punktet mit ihrem bequemen, passgenauen Sitz – ob mit oder ohne (Kletter-)Helm. Auch als warme Zwischenschicht unter der Funktionsjacke funkioniert die für Damen und Herren erhältliche Arcteryx Atom SL Hoody bestens.

Weitere Pluspunkte sind das winzige Packmaß und der verhältnismäßig niedrige Preis – zumal die Testjacke bis auf eine leichte Knötchenbildungam Fleece keine Gebrauchsspuren zeigt.

Hersteller-Video: Arcteryx Atom SL Hoody (Women)




Technische Daten des Arc‘teryx Atom SL Hoody

Preis: 200 Euro
Gewicht: 260 g
Sonstiges : Dauertest: 18 Monate

Mehr zu ...


24.11.2016