Jacken im Test

Testbericht: Norrona Bitihorn Aero 100


Zur Fotostrecke (18 Bilder)

Editors Choice 2013: Norrona Bitihorn Aero100
Foto: Norrona

 

Editors Choice 2013: Bach Litemare Classic
Foto: Bach

 

Editors Choice 2013: Black Diamond Ultradistance Pole
Foto: Black Diamond

 

Editors Choice 2013: Ecco Biom Hike Goretex
Foto: Ecco

 

Editors Choice 2013: Edelrid Cable Vario
Foto: Edelrid
Der Norrona Bitihorn Aero100 (139 Euro, 90 g) mag zwar nicht ganz der leichteste Windbreaker auf dem Markt sein, dafür trägt er sich aber angenehmer als die Konkurrenz. Auf der Materialinnenseite schlägt sich bei starker Anstrengung spürbar weniger Feuchtigkeit nieder als bei noch etwas leichteren, aber sehr glatten Geweben wie beispielsweise Pertex Quantum QL. Auch der Nässeschutz der Norrona-Windjacke beeindruckte Reiseredakteurin Katharina Hübner: Auf ihrer Tour durchs nordische Fjäll blieb sie bei wechselhaftem Wetter mit kräftigen Sturmböen länger trocken als mancher Begleiter in einer Softshell. Tipp: Durch die eher geringe Isolation des dünnen Stoffes muss man sich etwas wärmer darunter anziehen als unter einer etwas dickeren Softshell.

* Den Aufbau und Ablauf des ExtraEnergy-Tests können Sie hier auf ElektroBIKE online ausführlich nachlesen. Hier finden Sie auch genaue Definitionen zu Unterstützungsfaktor & Co.

** Die Noten des Ergonomie-Tests sind in Schulnoten von 1 (sehr gut) bis 6 (ungenügend) angegeben. Welche Fragestellungen der Ergonomietest beantworten soll, können Sie hier nachlesen.

*** Hier finden Sie auf ElektroBIKE online Erläuterungen zu den einzelnen Produktgruppen: Urban, Komfort, Freizeit und Transport.

Mehr zu ...


20.03.2013
© outdoor