Isomatten im Test

Dauertest: Therm-A-Rest Prolite Plus


Zur Fotostrecke (39 Bilder)

Therm-A-Rest Prolite Plus
Foto: Katleen Richter

 

Tested on Tour 2015
Foto: outdoor

 

buck mini spitfire messer
Foto: Hersteller

 

Foto: Boris Gnielka

 

Foto: Hersteller
Ohne Nachpusten wird auch die Therm-A-Rest Prolite nicht prall. Dafür punktet sie im Zwei-Monats-Test mit anderen Stärken.

Was uns gefällt

  • leicht und klein verpackbar
  • hoher Liegekomfort
  • rutschhemmende Oberfläche

Was uns nicht gefällt

  • nicht richtig selbstaufblasend

Loading  

Eines vorweg: Kaum eine selbstaufblasende Isomatte erspart einem das Nachpusten. Gerade bei Leichtmatten fehlt dem aus Gewichtsgründen gelochten Schaum die Rückstellkraft, um genügend Luft einzusaugen. So benötigt auch die Therm-A-Rest Prolite Plus Lungeneinsatz, um sie prall zu füllen. Dann aber liegt man auf ihr weich und warm - bis knapp unter die Frostgrenze. Die 3,8 Zentimeter dicke, körperkonturierte Matte lässt sich flott zusammenrollen und passt, was selten ist, locker in den Packsack. Das Gewicht und Packmaß der Therm-A-Rest Prolite Plus Isomatte sind winzig.

Technische Daten des Therm-A-Rest Prolite Plus

Preis: 105 Euro
Gewicht: 605 g
Dicke: 3,8 cm
Packmaß Länge: 28 cm
Packmaß Breite: 12 cm

Mehr zu ...


12.01.2016