Hosen im Test

Testbericht: Gamsbokk Tacstar Prof.


Zur Fotostrecke (60 Bilder)

Tested on Tour Februar 2013
Foto: Hersteller

 

Die Modellreihe Suunto Ambit2
Foto: Suunto

 

viking victory II
Foto: Boris Gnielka

 

Tested on Tour Oktober 2013
Foto: Source

 

Tested on Tour Oktober 2013
Foto: Magicmaps
Wer eine Trekkinghose mit zig Taschen braucht, wird die robuste, wetterfeste Tacstar Professional der jungen deutschen Marke Gamsbokk mögen.

Was uns gefällt

  • strapazierfähig und vielseitig
  • ausgefallene, durchdachte Details
  • top: Klima und Bewegungsfreiheit

Was uns nicht gefällt

  • trägt sich nicht ganz so geschmeidig

Mögen Sie Trekkinghosen mit zig Taschen, um möglichst viel Ausrüstung am Mann zu verstauen? Dann wird Ihnen die robuste, wetterfeste Gamsbokk Tacstar Professional (149 Euro) der jungen deutschen Marke Gamsbokk gefallen: Die Trekkinghose bietet acht große Taschen und pfiffige Details. Die Oberschenkeltaschen der Gamsbokk Tacstar Professional etwa sind so konstruiert, dass sie über die Beinschlaufen eines Klettergurts passen. Im Winter lässt sich ein extra erhältlicher Liner (79 Euro) einzippen. Auch lange Belüftungszips besitzt die Gamsbokk Tacstar Professional. Stretcheinsätze (Gesäß, Knie) und der aufwendige Schnitt garantieren top Bewegungsfreiheit - trotz des festen Materials. Alles in allem ein sehr gelungener Einstand für die Trekkinghose Gamsbokk Tacstar Professional.

Technische Daten des Gamsbokk Tacstar Professional

Typ: Wasserdicht und atmungsaktiv
Preis: 149 Euro
Gewicht: 185 g

Mehr zu ...


Fazit:

Mögen Sie Trekkinghosen mit zig Taschen, um möglichst viel Ausrüstung am Mann zu verstauen? Dann wird Ihnen die robuste, wetterfeste Tacstar Professional der jungen deutschen Marke Gamsbokk gefallen.

04.05.2013