GPS-Zubehör im Test

Testbericht: CompeGPS Twonav Ultra


Zur Fotostrecke (60 Bilder)

Tested on Tour April 2013
Foto: Hersteller

 

Die Modellreihe Suunto Ambit2
Foto: Suunto

 

viking victory II
Foto: Boris Gnielka

 

Tested on Tour Oktober 2013
Foto: Source

 

Tested on Tour Oktober 2013
Foto: Magicmaps
Grammjäger finden im TwoNav Ultra von CompeGPS einen kompakten, leichten GPS-Lotsen für Wander- und Biketouren, den man auch am Handgelenk tragen kann.

Was uns gefällt

  • üppige Navigationsmöglichkeiten
  • sehr große Kartenauswahl

Was uns nicht gefällt

  • Menü benötigt Einarbeitung
  • Akkulaufzeit könnte länger sein

Loading  

Grammjäger finden im CompeGPS Twonav Ultra einen kompakten, leichten (95 g) GPS-Lotsen für Wander- und Biketouren, den man auch am Handgelenk tragen kann. Zu den Highlights des CompeGPS Twonav Ultra zählen ausgereifte Navigationsfunktionen mit Route und Track, eine stimmige Ausstattung mit Höhenmesser und Kompass sowie ein weltweites Angebot hochwertiger topografischer (Raster-)Karten. Das komplexe Menü des CompeGPS Twonav Ultra erfordert jedoch etwas Einarbeitung, auch reicht der integrierte Akku nicht für sehr lange Tagestouren. Top dagegen: Im Preis von 420 Euro sind beim CompeGPS Twonav Ultra eine Kartenregion von Deutschland sowie OpenStreet- Map-Karten von Europa enthalten.

Technische Daten des CompeGPS Twonav Ultra

Preis: 420 Euro
Gewicht: 95 g

Fazit:

Grammjäger finden im TwoNav Ultra von CompeGPS einen kompakten, leichten GPS-Lotsen für Wander- und Biketouren, den man auch am Handgelenk tragen kann.

04.05.2013